Lohnen sich teure Inline-Skates wirklich?

4 Antworten

Ich habe vor Jahren mal Inline Skates aus einem Sportfachgeschäft gekauft, sie kosteten damals 300 DM (das war der reduzierte Preis). Sie waren einfach perfekt. Sie waren bequem, waren leise auf der Straße und hileten lange. Lediglich, weil irgendwann die Bremse abgenutzt war, kaufte ich mir neue. Für 30 Euro. Auch diese sind bequem, aber ich habe keinen so guten Halt drin, außerdem bremsen sie nicht so gut wie die teuren.

Hätte ich das Geld, würde ich in teure Inliner investieren. Auf die Marke würde ich keinen Wert legen. Am wichtigsten ist der stabile Halt. Billige Dinger sind auf kurzen Strecken gar nicht so schlecht, aber je mehr man fährt, desto mehr sollte man auf die Qualität Wert legen.

Aber auch hier gilt: Teuer ist nicht immer gut und billig nicht immer schlecht.

Unbedingt. Ich fahre schon seit vielen Jahren Inline-Skates (seit 1993). Ich fahre immer noch die K2-Black-Magic, die ich mir 1998 für wirklich sehr viel Geld damals (ca. 420,- DM) gekauft habe.

Klar, der xte-Satz Rollen sind drauf, Lager wurden auch schon ein paar mal gewechselt. Ansonsten fahren sich die Teile immer noch wie am ersten Tag.

Schnell, leise, spurstabil. Den Unterschied kannst Du schon am Rollgeräusch hören.

Ich bin da auch verwöhnt, da ich jahrelang Eishockey gespielt habe.

Preis und Marke macht wie überall viel aus. Doch die Ansprüche ändern sich.

Waren meine sauteuren Lieblingsskates (damals 1998 Hypno Skates für 500DM) damals als zu weich von Stiftung Warentest kritisiert verzweifle ich heute geradezu weil ich keine Ersatz finde der wenigstens gleich stabil ist.

Es gibt Skates die schneller rollen, klar. Doch es gibt keine Skates die den gleich guten Halt haben wie vor 10 Jahren und keine Skates die gleich gut Bremsen wie vor 20 Jahren Rollerblades ATB-Skates.

Jeder muss selber wissen was er haben will, für mich das Optimum wäre ein 20 Jahre altes paar von Rollerblade (meine ersten Skates mit dem komfortlablen Bremssystem) mit einer modernen Schiene (5Rollen oder 4*100).

Mit allen teuer zugekauften Skates der letzten 10 Jahre kann ich nicht wirklich. Meine 1000km/Jahr mache ich immer noch hauptsächlich mit den uralten Schlappen, kaufe dann und wann ein neues gebrauchtes Paar bei Ebay (neu gibt`s die nicht mehr).

Jedenfalls, für den "ich will das Fahrrad durch Inliner ersetzten"-Anwender finde ich bietet der Markt heute nichts mehr. Nur Rennschuhe die ohne aufwändiges Techniktraining nicht zu bremsen sind (den Klotzbremsen geht da kaum noch wegen der ungünstigen Hebelwirkung) und weil sie so wackelig sind zusätzliche Bein/Fussmuskelatur benötigen um überhaupt gefahren werden zu können und Alltagsskates die aber für mein empfinden eine zu kurze Schiene haben.

Für längere Strecken habe ich mir selbst eine Lösung gebastelt weil zumindest meine Erfahrung ist das der Markt nichts hergibt was man für Geld kaufen kann um als nicht-Profi Langstrecken auf langer Schiene zu fahren und sicher jeden Berg runterbremsen zu können.

Mit Geld ist da nichts zu machen.

Tatsächlich sind zu billige Skates auch Schrott, doch viel Geld muss für den Normalanwender nicht bedeuten das er damit etwas bekommt womit er etwas anfangen kann. Wenn ich mit Bremsblock nicht sicher jedes Gefälle abbremsen kann ist es für mich nämlich auch Schrott. Und ich weiss nicht ob es da in der Klasse über 200€ etwas gibt. An meine K2 Radical habe ich selbst eine Rollerblade ATB-Bremssystem-Kopie drangebaut, damit kann ich wenigstens sicher halten. Bei den Hypnos geht`s auch so weil die Boots hoch und stabil genug sind. Warum die Hersteller sowas selbst nicht mehr machen weiss wohl niemand. Insgesamt konnte mich noch nichts was über die Rollen und Frame hinausgeht aus diesem Jahrtausend überzeugen.

K2 Inline Skates - Gibt es einen Unterschied zwischen Damen und Herren Inlinern?

Hi, habe mir neue Inliner von K2 bestellt, allerdings wurden die falschen geliefert und zwar Herren-Inliner. Jetzt wollte ich mal fragen, ob es da von der Bauweise überhaupt einen Unterschied gibt, denn die andere Farbe stört mich wenig. Danke schonma. ;)

...zur Frage

Sind teure Smartphones wirklich so viel besser als billige?

...zur Frage

Inline Skates Boa Verscluss

Hi ich möchte mir Inline Skates kaufen weil ich mit skaten anfangen will. Hab welche von K2 mit so einem Boa-Verschluss gesehen. Hat da jemand Erfahrung mit gemacht wie haltbar die sind?

...zur Frage

Ist es wirklich sinnvoll bei Ebay in letzter Sekunde zu bieten?

ich mein jetzt teure produkte, die nicht immer wieder auftauchen, wie z.b. seltene musikinstrumente. treibt man mit einem frühen gebot wirklich den preis hoch? wenn etwas über 500 euro kostet lässt sich doch keiner durch sowas verleiten oder?

...zur Frage

Ist eine Matratze für 90 Euro eine billig Matratze oder eine teure?

...zur Frage

Was macht bei Inline Skates die Geschwindigkeit aus?

Hallo,

ich habe von K2 das Damenmodell T-Nine (Modell 2010)

Diese haben große Rollen .

Jetzt habe ich beim Fahren gemerkt, dass diese mir zu schnell sind und ich dadurch sehr unsicher fahre.

Ich denke das liegt an der größe der Rollen.

Jetzt ollte ich wissen, ob man die Rollen austauschen kann gegen kleinere.

Also was kann ich tun, damit meine Inline Skates nicht mehr so wahnsinnig schnell sind - liegt es an der Größe der Rollen? Wenn ja, kann man diese austauschen und wie viel kostet so etwas?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?