Löschbare Dateien löschen..... ?

Foto - (Mac, Macbook, Mac OS)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sind deine Daten, die dir ggf. früher oder später fehlen.

Die Anzeige „löschbar“ heißt nicht, man solle die Daten löschen, sondern nur, dass macOS sie nicht bestimmten Programmen zuordnen kann.

Wenn ich Dateien habe, die ich in den Papierkorb schiebe, dann leere ich den Papierkorb spätestens am Wochenende und vergesse die Dateien inkl. deren Inhalt. Man muss eben nicht jeden „Käse“ sammeln.

Ansonsten lasse ich mir von Programmen wie CleanMyMac immer wieder mal Vorschläge unterbreiten, welche Dateien nicht benötigt werden. In bestimmten Fällen lösche ich dann die „Speicherfresser“ …

Ich muss den Leuten oben leider widersprechen. Die "löschbaren Dateien" sind reale Daten auf Deiner Festplatte, die ein Backup in der iCloud haben. Wird Speicherplatz benötigt, löscht das System die Datei auf der Festplatte, allerdings nicht in der iCloud. In dem Moment, wo Du die Datei wieder benötigst und anklickst, läd sich das System die Backup-Datei herunter.

Eigentlich eine tolle Idee. Leider haperts an der Umsetzung. Ich kann zum Beispiel derzeit kein Programm installieren, was nicht vom Apple Store kommt. Weil das Installationsprogramm denkt, es gibt nicht genügend Speicherplatz... Hoffe da kommt noch ein Update...

Was möchtest Du wissen?