Lockere Zahnspange verloren (kosten für eine neue?)

2 Antworten

Wenn es das erste Mal ist, sollte man sich an die KFO-Praxis wenden. Diese entscheidet, ob es wirtchaftlich sinnvoll ist, bei der Krakenkass einen Nachantrag zu stellen. Wenn ein solcher gestellt wird, übernimmt die TK normalerweise 80 Prozent der Kosten. 20 Prozent sind, wie bei der ersten Spange, selbst zu zahlen. Diesen Eigenanteil gibt es ebenso wie den ersten Eigenateil nach erfolgreichem Abchluss der Behandlung zurück. Freundliche Grüße. Peter Schieber, Ref. Presse- und Öffentlchkeitsarbeit, Techniker Krankenkasse Landesvertretung Bayern

Rechtschreibfehler-Korrektur (wurde beim ersten Mal nicht akzeptiert):

Wenn es das erste Mal ist, sollte man sich an die KFO-Praxis wenden. Diese entscheidet, ob es wirtschaftlich sinnvoll ist, bei der Krankenkasse einen Nachantrag zu stellen. Wenn ein solcher gestellt wird, übernimmt die TK normalerweise 80 Prozent der Kosten. 20 Prozent sind, wie bei der ersten Spange, selbst zu zahlen. Diesen Eigenanteil gibt es ebenso wie den ersten Eigenanteil nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung zurück. Freundliche Grüße. Peter Schieber, Ref. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Techniker Krankenkasse Landesvertretung Bayern

0

wenn du ne versicherung hast kostet das gar nichts an sonnsten je nach arzt etwa nich mehr als die hälfte des originals

ahh okay gut...hatte schon panik dass es in die tausender geht oder so...vorallem weil ich es selber zahlen muss :OO

0

Was möchtest Du wissen?