LED-Alternative für Deckenfluter?

1 Antwort

Prinzipiell gibt es nur 2 Lösungen für dein Problem, entweder du reduzierst den Energieverbrauch so gut wie möglich oder du tauschst den Deckenfluter. Zur ersten Variante lässt sich sagen, dass ein so genannter ECO Halogenstrahler ein Stromeinsparungspotential von 25% hat, ein 230 Watt Eco Halogenstab hat die selbe Lichtausbeute wie ein 300 Watt Halogenstab. Die wesentlich tuerere und energieeffizientere Variante ist ein LED-Deckenfluter, da es keine LED-Retrofits (LED-Lampen für Halogenfassungen) mit R7S-Fassung (Stablampe) für diesen Wattagebereich gibt. Das höchste der Gefühle sind derzeit ca. 70-100 Watt laut Fachberater, die man dann so ersetzen könnte.

Grund hierfür ist wohl die schlanke Bauweise des Leuchtmittels, welches keinen ausreichend großen Passivkühlkörper zum kühlen einer Power LED zu lässt. Eine Auswahl an schönen LED-Deckenflutern findet man auf lampenonline.de und am besten anrufen und beraten lassen. Ich hatte genau das gleiche Problem, jetzt bin ich schlauer dank der fachkundigen Beratung von http://lampenonline.de und ich bin sehr zufrieden mit meiner Drink Stehleuchte von Rotaliana. Ich hoffe ich konnte das alles korrekt wieder geben und hinreichend gut erklären / weitergeben - das war alles etwas viel Fachlatein.

Es gibt LED Birnen für Halogenscheinwerfer. Aber hier muß man star auf die Lumen achten. Einfach mal bei einem Fachhandel nachfragen.

Ich kann hier Pollin empfehlen. Ist ein Versandhandel, bieten aber auch telefonisch Auskunft.

Was möchtest Du wissen?