Macht man sich die Fingernägel kaputt, wenn man künstliche Nägel draufklebt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die nägel selber beschädigen es nicht aber der kleber. wenn du unbedingt welche drauf machen willst mach dir erst einen unterlack auf deine nägel lass ihn gut trocknen und mach dann die nägel drauf dann ziehts dir beim abmachen "nur" den unterlack ab und nicht nagelschichten

Also.. es gibt die Kunstnägel die man mit klebepads befestigt, die halten nicht so gut aber schaden den Nägeln garnicht. Dann gibt es die die man mit Nagelkleber befestigt, die können die Nägel ein bisschen schädigen, allerdings solltest du schon ein lösertopf kaufen und sie nicht herunterreißen das wäre für die naturnägel ganz schlecht!. Wenn du die Nägel vorher anraust mit der Feile damit die Kunstnägel besser halten, dann ist das sehr schädlich, also lass das besser und kleb sie zur not einfach wieder an wenn sie abfallen.

PS: Die Acrylnägel die man im Nagelstudio machen lassen kann machen die Nägel total kaputt! die darfst du nicht wegmachen sondern musst du immer wieder auffrischen lassen oder rauswachsen (sieh echt übel aus)sonst ist dein Naturnagel total im Eimer.. also würd ich nicht empfehlen.

Bleib lieber bei Kunstnägeln aus der Drogerie ;) die sind nicht schlimm für die Nägel.

Zu erst einmal, rate ich dir davon ab falsche fingernägel selbst draufzukleben. Weil diese meist total ungeeignet für deine nägel sind. Jenachdem ob sie teuer waren oder nicht, hast du als nagelkleber eine art sekunndenkleber, mit denen du die falschen nägel kaum mehr runterbekommst. Falls du das doch schaffen solltest, bleibt der kleber an deinem nagel, den musst du dann entweder mit acerol haltigem nagellack entfernen oder abfeilen. Generell tut das keinem nagel gut :/

Was möchtest Du wissen?