Kühlschrank kühlt 10°, Eisfach -33°

6 Antworten

Kannstb Du den Kühlteil nicht Temeratur-Regeln, der sollte zwischen 2 und 4 oder 6 Grad C haben. Das Loch im Gefrierteil, ist zum Kühlteil hin durchgängig, oder ist es vereist und lässt keine Kälte durch? Das könnte erklären, dass der Gefrieteil zu kalt un d der Kühlteil zu warm ist. Der Kompressor läuft, weild er Temperaturfühler im Kühlteil ist , aber die Kälte im Gefrierteil bleibt.

Es ist durchgängig.

0

Warum solltest du das Gefrierfach kaum verwenden können? Das Problem ist doch eher der Kühlschrank, welcher zu warm ist.

Insofern, als dass man das Loch nicht zustellen darf.

0

Ich zitiere aus einem anderen Forum. Das wird die treffende Antwort sein:


Zitat:

Da nicht genug Kühlmittel vorhanden ist, verdampft es schon auf den ersten paar Zentimetern des Wärmetauschers. Das reicht nicht, um den gesamten Kühlschrank abzukühlen, und das Thermostat, das ja im normalen Kühlraum angeordnet ist, meldet immer eine zu hohe Temperatur. Somit läuft der Kühlschrank dauernd, und nur das Tiefkühlfach vereist...

bei uns konnte man das umstellen, weil -33 sind schon krass, das ist zu kalt, ja

unser hatte ne superfrost einstellung, da hatte er auch unterr -30 gemacht, einfach knopf drücken^^

such mal nen schalter oder regler

Regler sind schön und gut, aber es ist ja eine Kombination, wo Gefrierfach und Kühlfach gleichzeitig geregelt werden. Mir ist aber eine Temperatur von 10° zu hoch. Die -33° sind nicht so problematisch (bis auf den Energieverbrauch), wie die 10° im Kühlbereich.

0
@redestructa

ich hab keine kombi, ich hab am kühlschrank nen drehregler für 4-12 oder was weiß ich

und an der truhe auch...

aber früher meine ich, dass wir da auch regler hatten...an kombis

1

Ich habe meinen Kühlschrank erfolgreich repariert. Ich habe mir Gas (R600A - das richtige muss es sein - gekauft, einen Refco Adapter, einen Füllschlauch und ein Einstechventil. Ich habe alles angeschlossen an der Saugseite und den Kompressor aus der Ferne angeschaltet (Explosionsgefahr - Fernbedienung mit Steckdose) und dabei das Fenster aufgelassen (Erstickungsgefahr). Nach so 3-5 Minuten geöffneten Ventilen war auch die Rückwand des Kühlschranks wieder richtig kalt. Ich sag's gleich dazu: Ohne Messgeräte und fachmännisches Vorgehen kann der Kompressor beschädigt werden. Ich ging also sehr subjektiv vor. Die Abstände des "Rauschens" im Gassystem wurden geringer (im defekten Zustand so um die 5 Sekunden - im einwandfreien Zustand so um die 0,01 Sekunden). Ich denke, das hat mit dem Füllstand zu tun. Ich war sehr unsicher. Beim Abtasten der Rückwand fühlte ich aber bei Dauerbetrieb vereiste Stellen. Anfangs nur oben. Wenn alle Verdampfer-Rohre vereisen, dann ist das ein gutes Zeichen. Mehr Kältemittel hätte wahrscheinlich den Kühlschrank ruiniert. Das Thermostat stand auf Maximum.

Suchbegriff "Refill Freezer" auf youtube half sehr.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?