Krankgeschrieben, trotzdem Arbeitsamt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist nicht "krank" geschrieben, sondern "Arbeitsunfähig" Ein Besuch beim Arbeitsamt ist keine Arbeit. Sonst hättest Du ja nicht malk zum Arzt gehen dürfen.

5

... die Arbeitsunfähigkeits'bescheinigung' erhält man erst nach dem Arztbesuch, nicht vorher ...

0
44
@user1429

aha und Besuch beim Arneitsamt ist keine Arbeit.

0

Hi, der gelbe Urlaubsschein heißt: Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Da darf man auch mal außer Haus. Sicherheitshalber kannste beim Doc Holliday nachfragen, ob Du mit Deiner erkrankung teilnehmen darfst. In heutigen Zeiten ist sowas sicherer. Gruß Osmond

Natürlich weiss Deine Fallmanagerin, dass Du krank bist. Sie hat für Dich eine Akte angelegt. Wenn Du das Bett nicht hüten musst,dann musst du dieser Aufforderung nachkommen. Also, wenn Du nicht zwingend gesundheitlich beeinträchtigt bist, dann musst Du den Termin einhalten. Auch wenn Du krank geschrieben bist. Diese Vorschrift habe ich mal gelesen. Kann Dir aber den Link nicht mehr raussuchen. Und am Donnerstag bist Du ja wieder gesund, dann ist es doch für Dich möglch hinzugehen.

Stimmt das was die Frau vom Amt sagt?

Morgen ist meine Kündigungsfrist um(kei e fristlose) und hätte am 27 ein Termin also Mittwoch beim Arbeitsamt ich hab innerhalb der 3 Tage nach erhalt der Kündigung beim Amt angerufen und die Frau meinte dadrauf hin das ich dann am Mittwoch mein Termin habe +ich soll mich unten Arbeitslosmelden geht das übethaupt musst ich das nicht morgen schon machen mit dem Arbeitslosmelden unten (telefonisch hab ich mich schon Arbeitslos gemeldet)

...zur Frage

Termin im Arbeitsamt trotz AU wahrnehmen?

Hallo

wenn man krank geschrieben ist (Grippe) und gegen ende der Woche ein Termin beim Arbeitsamt hat, kann man dann trotzdem hingehen?

Oder können die einem in irgendeiner Art ein Strick draus ziehen das man trotz AU dahin geht?

Oder sollte man ihn dann besser absagen?

...zur Frage

Bin seid drei Wochen krankgeschrieben...

Bin weiterhin krankgeschrieben und mein Chef hat mir deshalb gerade die Kündigung gegeben. Weiß jemand von euch was ich jetzt mache?! Muss ich jetzt aufs Arbeitsamt oder Jobcenter? Von wo bekomm ich jetzt mein Geld?

...zur Frage

Arbeitsamt und Krankenkasse uneinig. Wer hat Recht?

Hallo zusammen.

Bin seit c.a. 8 Wochen zu Hause. Aus einer relativ harmlosen Darmerkrankung hat sich eine neue "Krankheit" entwickelt. Mein Arzt hat mich also nach c.a. 3 Wochen NEU krankgeschrieben auf die neue Diagnose. Es ist zwar unschön, aber für den Leistungsträger müssten die 6 Wochen Lohnfortzahlung von vorne beginnen. Eigentlich!

Mein Problem: Krankenkass und Arbeitsamt sind sich arg uneinig, denn:

Die AOK sagt: "Sie haben kein Anspruch auf Krankengeld, denn Sie müssen erst 6 Wochen wegen der SELBEN Sache krankgeschrieben sein." = Arbeitsamt soll zahlen!

Das Arbeitsamt sagt jedoch: "Sie haben keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung, denn Sie sind schon über 6 Woche zu Hause". = Die Krankenkasse soll zahlen.

Was mache ich nun?? Die Zeit läuft mir weg :(

Danke Euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?