Krankgeschrieben, trotzdem Arbeitsamt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist nicht "krank" geschrieben, sondern "Arbeitsunfähig" Ein Besuch beim Arbeitsamt ist keine Arbeit. Sonst hättest Du ja nicht malk zum Arzt gehen dürfen.

... die Arbeitsunfähigkeits'bescheinigung' erhält man erst nach dem Arztbesuch, nicht vorher ...

0
@user1429

aha und Besuch beim Arneitsamt ist keine Arbeit.

0

Hi, der gelbe Urlaubsschein heißt: Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Da darf man auch mal außer Haus. Sicherheitshalber kannste beim Doc Holliday nachfragen, ob Du mit Deiner erkrankung teilnehmen darfst. In heutigen Zeiten ist sowas sicherer. Gruß Osmond

Natürlich weiss Deine Fallmanagerin, dass Du krank bist. Sie hat für Dich eine Akte angelegt. Wenn Du das Bett nicht hüten musst,dann musst du dieser Aufforderung nachkommen. Also, wenn Du nicht zwingend gesundheitlich beeinträchtigt bist, dann musst Du den Termin einhalten. Auch wenn Du krank geschrieben bist. Diese Vorschrift habe ich mal gelesen. Kann Dir aber den Link nicht mehr raussuchen. Und am Donnerstag bist Du ja wieder gesund, dann ist es doch für Dich möglch hinzugehen.

Ich würde nicht gehen den das Arbeitsamt kann wissen das du krankgeschrieben bist und ein schlechtes bild von dir bekommen.

im gegenteil... trotzdem zum amt zu gehen macht eher einen positiven eindruck weil es zeigt, das man den willen hat etwas zu tun.

0
@vompechverfolgt

Das Amt ist sicher auch nicht scharf auf Keimschleudern. Zuhaus bleiben ist besser.

Sarah0301 würde ja so auch nicht zur Arbeit gehen.

0

... hattest du den Krankenschein dem Arbeitsamt zukommen lassen ? Wenn nicht, wissen die nichts von deiner Krankschreibung, und dann kannste beruhigt morgen hin ... Wenn sie 'ne Kopie des Krankenscheins haben, ist das aktenvermerkt, und dann brauchst du sicher auch nicht hin (hängt ja auch mit Ausgang, Bettruhe etc. zusammen). Dann würde ich aber - sicherheitshalber - vorher dort anrufen, und Bescheid sagen ...

Was möchtest Du wissen?