Kräuter mit einem Verdampfer dampfen. Was brauche ich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Funzer,

du hast da was falsch verstanden. Eine E-Zigarette ist nicht dazu gedacht Feststoffe in irgendeiner Art zu verbrennen. Dafür braucht du einen sogenannten "Vaporizer", und nein die beiden Geräte sind nicht das selbe.

Im englischen ist eine E-Zigarette ein Vapor oder Steamer aber kein Vaporizer. Anders lautenden Bezeichnungen sind höchstens durch unseriöse Werbung zustande gekommen, die ihre Produkte an eine nicht interessierte Zielgruppe verkaufen möchten und daher die grundlegende Verwirrung der Begriffe nutzen.

Wenn du dennoch Kräuter Rauchen willst, dann suche einfach nach Vaporizer. In den Produktbeschreibungen wird dann auch meist darauf hingewiesen das man damit Kräuter (engl. Herbs) verdampfen kann. Das Grundlegende Funktionsprinzip ist aber dennoch anders als bei E-Zigaretten weil hier anders allgemeinder Meinung dennoch eine "Verbrennung" (chem. Oxidation) stattfindet, die die Chemischen Verbindungen Grundlegend umformen. Dies ist bei E-Zigaretten weniger erwünscht. Hier geht es darum die Flüssigkeit in kleine Partikel zu zerstäuben (Aerosol). Allerdings kann bei den neueren moderneren Geräten eine überhitzung und damit eine chemische Umformung nicht mehr asgeschlossen werden, da die neueren Geräte ziemlich overpowered sind. Die maximalen Betribesparameter einer E-Zigarette , damit keine unerwünschten Nebenstoffe wie Nitrosamine etc. enstehen liegen bei max. 5 Volt Betriebsspannung und aller höchstens 140 C°. Die neueren Geräte, insbesondere BoxMods lafen locker bei 5-20 Volt und erzeugen Temperatren bis zu 350 C°. Dies war eigentlich vom Erfinder der modernen E-Zigarette so gar nicht gedacht aber so läuft das eben in einer von Unternehmen dominierten Welt ;)

Hoffe das hat Dir geholfen.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funzer
25.03.2016, 13:26

Super danke. Bleibe dann wohl beim Liquid.

0

Hallo, ich hoffe ich grätsche hier nicht allzu sehr hier rein, aber vieles von dem, was einige hier schreiben stimmt einfach nicht.

Erstmal hast du ja nur einen Akkuträger auch "Boxmod" oder nur "Mod" genannt. Die deutsche Bezeichnung ist da ausnahmsweise mal wesentlich sinnvoller. Der ist nur da, um mobilen und regulierbaren Strom zu liefern, mehr
macht so ein Teil nicht. Es kommt also darauf an was man da drauf
schraubt.

1. Man kann Teile darauf schrauben die das Kraut vollständig
verbrennen. Es wird also normal geraucht, manchmal mit Filtern. Da geht es also noch nicht mal um E-Zigaretten im eigentlichen Sinne, am ende bleibt nur Asche, eine art "Elektro-Pfeife".

2. Dann die typischen Aufsätze für Flüssigkeiten, Öle, Dabs, zum rumnebeln, kennst du ja.

3. Dann gibt es richtige Vaporizer-Aufsätze, die dich ja der Frage nach zu interessieren scheinen. Nur als Beispiel sei hier der "Mig Vapor - Black Sub-Herp" genannt, probier einfach nach "dry herb vaporizer" (als Box Mod Aufsatz) zu suchen.

Generell werden hier Begriffe wie Vaporizer, Atomizer, Cartomizer, Clearomizer usw. nicht immer von allen gleich verwendet was zur Zeit für reichlich Beratungsbedarf sorgt. Auch ist die ganze Technik ja noch am Anfang und es kommen ständig neue Entwicklungen und damit Begriffe und Abwandlungen hinzu.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen, und ja, was du suchst gibt es. Und nein, ein ganz normaler mobiler Vaporizer mit fester Kräuterkammer und festem Akku kostet auch schon lange nicht mehr "hunderte Euro", es gibt Einsteigermodelle für unter 20€ die für den Anfang und Preis völlig in Ordnung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verwechselst hier eine grundlegende Sache:
Du hast keinen Vaporizer, du hast einen Atomizer. Dieser ist nur für das Verdampfen von Liquid ausgelegt. Sogar Leitungswasser ist für so einen Tank schon "ungesund". Was du vorhast, wird ziemlich in die Hose gehen.

Ich kann dir aber verraten: Du wirst ne Menge Geld investieren müssen für einen halbwegs vernünftigen Vaporizer. Die Grundgeräte gehen ab etwa 200-250€ los. Der Gute Bereich startet ab etwa 500€ und Premium-Modelle gibt es für etwa 900-1000€.

Ich pack dir gerne einen Link eines Online-Shops dazu, rate dir aber dich der "üblichen Methode" zu bedienen.

http://verdampftnochmal.de/de/vaporizer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahr nach Holland und zieh dir da einen durch. Liquid Verdampfer sind wie das Wort schon sehr gut beschreibt nur für Flüssigkeiten gebaut. Was du suchst ist eine völlig andere Technik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn keine Gebrauchsanweisung? Wenn nicht, würde ich es einfach an deiner Stelle ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraErstie
24.03.2016, 02:02

wenn du keine Ahnung hast von diesem Thema, dann bitte ich höflichst darum auf "Ich glaube"-Antworten zu verzichten.

1

Was möchtest Du wissen?