Konkurrenz-Freundin bewirbt sich bei dem Job bei dem ich schon tätig bin! Passt mir nicht,was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mach doch einfach du deinen Job weiter so wie immer. Du kannst nicht alles verhindern, das sich für dich problematisch zeigen könnte. Besser wäre es, deinen Umgang mit solchen Dingen zu ändern bzw. erst zu lernen. Wenn du durch das Verhalten und Auftreten anderer das Gefühl hast, selbst nicht gut genug zu sein, dann wäre das wohl der richtige Punkt zum Ansetzen. Es beinhaltet ja, dass du davon ausgehst, andere würden Prahlerei nicht durchschauen, sondern für bare Münze nehmen. Das funktioniert im Geschäftsleben allerdings nicht - zumindest nie für längere Zeit. Auch nicht in der Gastronomie.

Ich kann deine Gedanken und deine Situation sehr gut nachvollziehen, da ich mich auch nicht gerne dieser persönlichen, direkten Konfrontation und dem Wettkampf stelle. Das Problem ist jedoch, dass zum einen unsere Gesellschaft darauf aus ist, die Arbeitskräfte untereinander zur Höchstleistung zu treiben, indem man intern Wettbewerb schaft, zum anderen kommt hinzu, dass du ihr nicht verbieten kannst sich zu bewerben. Klar kannst du ihr sagen "Hey, ich komme damit nicht klar, wenn du hier Aufmerksamkeit suchst und deinen Kampfgeist auslebst, aber das wird deine Freundin kaum beeindrucken und wenn sie den Job will, dann ist das halt so.

Nun, um zum Schluss zu kommen: akzeptiere, dass sie sich beworben hat, rede mit ihr, dass du diesen Kampf nicht willst und dass es dir nicht leicht fällt darüber einfach hinweg zu sehen. Dazu kommt ja auch, dass ihr nicht jede Schicht gemeinsam arbeiten werdet, in so fern denke ich, ist der Schaden nicht so schlimm.

Deine Frage gefällt mir absolut nicht und ist unpassend für die heutige Zeit. Was sind das nur für Gedanken!!

Es muß jeder zusehen eine Arbeit zu finden und da kannst du nicht damit kommen, daß es dir nicht gefällt aus niedrigen Beweggründen!

Sollte sie eingestellt werden, solltest du tatsächlich lernen damit umzugehen..einen anderen Rat habe ich für dich nicht!

Wenn es deine Freundin ist dann sag ihr in einem ruhigen Gespräch was du davon hälst.

Atzec 27.06.2014, 10:04
hälst

hältst. :-) Ich mache diesen Tippfehler manchmal auch und er treibt mich echt in Verzweiflung! :-)))

0

Du solltest dieses Konkurrenzdenken in den Griff bekommen bzw. lernen damit umzugehen. Denn ganz unabhängig von deiner Freundin könntest du das u.U. irgendwann (bewußt oder unbewußt) auch auf eine neue, fremde Arbeitskollegin projizieren.

Abgesehen davon bleibt es noch abzuwarten, ob deine Freundin überhaupt eingestellt wird. Also warum jetzt schon einen vielleicht unnötigen Streit anzetteln?!

nun man sagt nicht umsonst Konkurrenz belebt das Geschäft

Zuerst würde ich an deiner Stelle mal über die Bedeutung von "Freundschaft" nachdenken und dann darüber, ob du dieses Mädel ernsthaft als "Freundin" ansiehst...

Dann musst du dir klarmachen, dass du keinerlei Handhabe hast, ihr vorzuschreiben, wo und wo nicht sie sich zu bewerben hat.

Und dann gibst du dir doch nur eine alberne und dümmliche Blöße, wenn du ihr mitteilst, dass du nicht möchtest, dass sie ebenfalls dort arbeitet, wo du jetzt arbeitest.

Du könntest auch mit ihr reden und sagen, dass du dieses Konkurrenzdenken nicht gut findest...

Du hast dir mit deinem letzten Satz schon selbst die richtige Antwort gegeben. - Ja, du solltest lernen "mit Konkurrenz" umzugehen und zu respektieren, dass jeder das Recht auf eine Arbeitsstelle auch bei "deinem Betrieb" haben soll, selbst wenn er oder sie, dir in deiner Nähe nicht behagt.

Wenn du damit nicht klar kommst, könnte die einzige Alternative für dich sein, selbst das Feld zu räumen und dir eine andere Stelle zu suchen, oder dich innerbetrieblich versetzen zu lassen, falls das geht.

Auf keinen Fall würde ich dir aber raten die Freundin mit ihrer Bewerbung beim Personalbüro "schlecht zur reden". - Das würde vermutlich nur auf dich zurückfallen. Und bedenke - sie ist schließlich deine Freundin. Du selbst hast sie so genannt.

überlege den arbeitgeber zu wechseln...

Was möchtest Du wissen?