Konfifahrt - Brauche euren Rat!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Normalerweise wird immer eine Konfi-fahrt gemacht. Dass man da aber mit MUSS habe ich noch nie gehört. Es gibt in jeder Kirchengemeinde auch ein Info-Büro am besten rufst du da mal an und fragst nach. Ich denke aber nicht dass du mit musst :)

Ist es nicht so, dass die Konfirmation auch ein bischen bedeutet, dass man danach als Erwachsener Mensch gesehen wird? Es ist also ein bischen ein Ritual, dass die Kindheit beendet.

Vielleicht erlaubst du dir einfach, Heimweh zu haben und zu weinen. Ist doch in Ordnung, wenn es denn so ist. Wenn du Situationen vermeidest, dann vermeidest du auch ein bischen die Möglichkeit, dich weiterzuentwickeln. Die Angst bekommt die Chance weiter da zu bleiben.

So viel ich weiß, muss man da mit :-( Das steht zumindest auf (so gut wie) jeder Seite! Und dann gibt es keine Ausreden, nicht mal Krank oder Todesfälle!

So streng wird es wahrscheinlich nicht sein, aber mit muss ich (denke ich) auf jeden Fall!

Und ich will meine Eltern nicht enttäuschen und nicht Konfirmiert werden, nur weil ich so ein Angsthase bin...

So eine Fahrt gehört dazu ! Aber das lässt sich sicher klären. Nur weil man nicht mitfährt heißt das doch nicht dass man nicht konfirmiert wird!

wenn du eine konfifahrt haben wirst, solltest du einfach mit deinen Eltern und dem Pfarrer reden, da wird es sicherlich eine Lösung geben:)

Ich wuerde mit der Pfarrerin/ Pfarrer usw. reden und ihnen davon erzaehlen. Sie werden es bestimmt verstehen oder du laesst dich entschuldigen weil du "krank" warst. Sicher wirst du auch wenn du nicht mitfaehrst konfirmiert :)

Bei mir gab es 2, aber es gab immer welche, die nicht mitgefahren sind, aber die hatten eine Entschuldigung..

Was möchtest Du wissen?