Komische Gedanken in der Pubertät

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne es zwar auch, dass man machmal komische Sachen denkt, vor allem in dem Alter, aber dieser Gedanke, jemanden umzubringen (auch wenn du es nicht vorhast) klingt echt etwas komisch.

Bei mir waren das eher "komische" Gedanken im Bezug auf mich, also was wäre wenn, wenn ich beispielsweise schon im frühen Kindesalter gestorben wäre. Wie sähe meine Umgebung dann aus, etc.

Ich glaube, sowas hat jeder mal, aber du solltest ein Auge auf allzu düstere Gedanken haben. Wenn du merkst, dass das schlimmer wird oder sich immer stärker auf dein Leben auswirkt, solltest du darüber nachdenken, mal mit jemanden darüber zu reden, der sich mit sowas auskennt. Dann kann dir vielleicht auch ein Fachmann erklären, ob das normal ist oder nicht, das weiß ich als Laie nämlich nicht.

also es wird eher immer schwächer. ^.^

0

Das ist ganz normal, ich bin 14 Jahre alt und ebenfalls in der Pupertät. Ich stelle mir auch schon seit langem diese Fragen wie " Was ist der Sinn des Lebens" oder beschäftige mich mit dem Tod. Die Gedanken haben bei mir eine Depression ausgelöst und ich mache jetzt eine Gesprächsherapie bei einem Psychologen und das hilft auch. Also ein Typ: Denke nicht so viel nach und genieße das Leben denn das kann einen nicht so leicht deprimieren. Außerdem verzage nicht denn es gibt sogar einen Fachbegriff für diese Gedanken "Weltschmerz" und das haben viele Jugendliche weil nicht nur der Körper sich in der Pupertät verändert sondern auch der Geist und die Psyche.

Ich habe mal eine Frage an dich, da ich das momentan auch habe wie du es ungefähr beschreibst. Ist das bei dir wieder weg? Würde nich mal interessieren

das ist ganz normal ich bin 15 und hab mir auch schon das alles gefragt ist ganz normal solange du kein Suizid machst und wie du schon gesagt hast weißt das du das nie machen wirst.. das ist halt so man stellt sich irgend wie alles vor^^

Was möchtest Du wissen?