Könnte eine Polizei eine Unterdrückte nummer heraus finden , wenn man nicht gerade anruft?

2 Antworten

Ja,können sie. Selbst wenn du mit unterdrückter Nummer anrufst, zeigt es die bei der Polizei auf dem Display an.

Das stimmt nicht. Denn wenn ich da anrufe, fragen sie IMMER nach meiner Nummer.
Im Übrigen ist bei Anrufen über das Internet (z.B über VOIP beim Provider 1&1) die Rufnummer unabhängig vom Standort des DSL-Modems. Also quasi für fast alle Teilnehmer, die nicht bei der Telekom sind.
Gruß DER ELEKTRIKER

1

Die (unterdrückte) Rufnummer wird schon beim Provider unterdrückt, kommt also gar nicht bei der Polizei an.
Einzige Ausnahme: Bei begründeten Verdachtsfällen (z.B. Terrorgefahr) kann die Rufnummernanzeige für einzelne Anschlüsse freigeschaltet werden. Das erfordert aber eine richterlichen Beschluß und eine nachträgliche Beantragung beim Provider. Es wird also niemals pauschal übertragen. Siehe auch Datenschutzgesetz.
Übrigens kann bei Anrufen über den PC (z.B. mit Skype) keine Nummer übertragen werden, weil es keine GIBT.
Du hast dann zwar eine IP, über die dein Anruf rückverfolgbar wäre, die wird aber in keinem Telefon angezeigt.
Technisch wäre das zwar auf einem PC-Monitor möglich, aber da sich jede IP spätestens alle 24 Stunden ändert, kann nur der Provider (Stunden später) sagen, woher der Anruf kam. Und das kann auch jedes Internet-Cafe auf der Welt sein.
Ich arbeite im Bereich Netzwerktechnik, also kannst du mir das ruhig glauben.
Gruß DER ELEKTRIKER

Was möchtest Du wissen?