Kickboxen oder Taekwondo? was ist besser?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

so siehts aus, der lehrer ist am wichtigsten! Kommt halt drauf an worauf du am meißten stehst! Und ob du später an turnieren teilnehmen willst! Ich würde sagen wenn du besser mit den beinen bist macht Taekwondo, wenn du einen harten schlag hast Kickboxen! Mach aber auf jedenfall kampfsport!

ich bin selber auch 12. ich habe von 8-11 kckboxen gemacht. es ist ein toller sport doch leider nicht sehr abwechslungreich.ausserdem ist kickboxen wenn du kein muskelpaket bist nicht sehr hilfreich. um damit jemanden anzugreifen braucht man kraft. du solltet gucken ob du vielleicht eine "probestunde" mitmachen könntest. ich habe einen freund mit 14 jahren. er macht teakwando. ich habe ies mir auch schon angeguckt.es beruht auf technik und geschwindigkeit. es ist empfehlenswert.

Kickboxen ist mehr Beinarbeit und Taekwondo mehr Beinarbeit. Mir hat Taekwondo mehr zugesafgt, da es abwechlungsreicher ist :) Ich trainiere auch richtig zu "boxen" nennt sich ja alles anders ;P

Kickboxen ist eine Angriffs-Sportart

Teakwondo ist eine Verteidigungssportart

Beides dürfte sehr nützlich sein, dennoch empfehle ich dir in deinem Alter eher die Verteidigung, denn nur wenn du dich verteidigst, hast du eine Chance, falls du angegriffen wirst.

Teakwondo ist eine großartige Kampfsportart, ich habe es selber eine Zeit lang getan, obwohl Kickboxen mit Sicherheit auch sehr interessant ist.

Viel Spaß!

bin auch 12 und mache kickboxen und habe taekwondo mal gemacht.beim kickboxen brauch man nicht unbedingt einen harten schlag dafür gibts ja die kicks und z.B beim semi-kontakt oder beim leicht-kontakt darf man gar nicht hart rangehenund vollkontakt gibts in dem alter nicht

taekwondo ist für mich etwas langweilig und zu lasch

Was möchtest Du wissen?