Kette schleift an der Schwinge?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Kette ist dann korrekt gespannt, wenn auch eingefedert noch ein wenig Spiel hat, wenn Schwingachse, Hinterachse und Ritzelachse (Getriebewelle) auf einer Geraden liegen. (Und zwar an jeder Stelle => die Kette verschleißt nie ganz gleichmäßig, also durchaus auch mal durchdrehen und die "engste" Stelle finden.)

Wenn bei dieser Spannung die Kette immer noch runterspringt, ist sie verschlissen (seitlich zu viel Spiel) und dazu wahrscheinlich auch die Zahnräder, also Kettenkit wechseln. Müsste sich auch dadurch bemerkbar machen, dass das Spiel nach dem Spannen relativ früh wieder zunimmt. Eine normale intakte O-Ring-Kette längt sich über viele tausend Kilometer nur minimal.

Wenn die Kette straffer gespannt ist, drohen Schäden an Hinterachse, Getriebewelle und Ausgangslager, und je nachdem sind die bereits in der Vergangenheit schon eingetreten, weil da erstaunlich viele Leute dran herum pfuschen, ohne sich ausreichend Gedanken zu machen. Also mal kucken, ob das Kettenblatt oder Ritzel eiert oder aus dem Dichtring am Getriebe Öl austritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kann dir keiner helfen!

Ein Mechaniker deines Vertrauens vor Ort wäre die richtige Person dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M4xxi
19.05.2017, 15:07

Okay, ich habe mir viele Bilder angesehen bei vielen ist das so das die kette oben an der schwinge schleift.Bei mir ist es komischerweise unten.

0

Was möchtest Du wissen?