Warum habe ich keine Lust auf das fsj?

2 Antworten

Ich denke wenn man Negativerfahrungen hinter sich hat, ist ein Neustart immer mit Ängsten und Aufgeregtheit verbunden. Im Kopf wirbeln die Gedanken....was kommt auf mich zu, wird es mir Spass und Zufriedenheit bringen, kann ich den Aufgaben gerecht werden, werden die Mitarbeiter mich positiv aufnehmen und gut anleiten.....und und und ......

Viele haben Angst vor einer beruflichen Veränderung. Dagegen hilft, dir deine eigenen Stärken bewusst zu machen.
Wer an Veränderungen denkt und auch realisiert, wie du, hat dabei meist ein Ziel im Kopf - doch nicht unbedingt auch vor Augen.......also überstehe selbstbewusst den ersten Tag, Wer das Positive vor seinem inneren Auge visualisiert, all die Vorteile, die das Neue bringen kann, verringert die inneren Ängste........und Spass und Freude an deinem Arbeitsplatz stellen sich von ganz alleine ein. Streiche Unsicherheit und Selbstzweifel und glaube an DICH.....viel Glück!

Diese Unlust ist völlig klar wenn man für anstrengende Arbeit grauenvoll bezahlt wird. Es könnte auch sein dass du Angst vor dem erneuten Scheitern hast. 

FSJ macht mich total unglücklich?

seit August 2017 mache ich mein FSJ womit ich anfangs sehr zufrieden war.

nun entwickelt sich aber alles sehr zu einem Albtraum. von der kleinen ' Vergütung ' im Monat habe ich kaum etwas da ein großer Teil des Geldes schon für mein Ticket drauf geht welches ich nur brauche um zur Arbeit und zurück zu kommen. da meine Arbeit viel laufen , schieben etc beinhaltet uns ich um die 15km laut schrittzähler am Tag bei der Arbeit laufe und das meistens 3 Stunden durch gehend bis ich mal kurz zum Pausen Raum kann und 2 Minuten sitzen und trinken kann , bin ich nach der Arbeit meistens richtig kaputt und habe keine Zeit mehr für Freunde oder Familie , da ich aufgrund der schlechten BusVerbindung über eine Stunde brauche bis ich nach der Arbeit zu Hause bin . zu dem müssen wir FSJ'ler zum Teil mehr schuftenals das Stammpersonal , wobei die fast das 6 fache unseres Geldes im Monat bekommen. ich bin nurnoch kaputt und müde und unglücklich.

das aller schlimmste ist jedoch die Seminare. am Anfang habe ich mich richtig drauf gefreut doch bereits beim 1. wurde ich direkt von der Gruppe ausgeschlossen nur weil ich zu Beginn etwas schüchtern bin und von Tag zu Tag wurde es schlimmer - ich stand täglich die fast 3 stündige mittagspause alleine rum weil die anderen immer von mir weg gefangen sind oder dumme Sprüche gelassen haben. ich habe richtig Angst vor den Seminaren da ich mir dauernd Beleidigungen anhören kann und nur dumm alleine rum stehe . mit meinem Chef und der Seminar Gruppenleiterin habe ich schon geredet ob ich die Gruppe evtl tauschen kann - null Verständnis und es würde nicht gehen. nun steht wieder ein Seminar an und ich habe die ganze Woche schon totale Angst und bin nur noch total unglücklich..

am liebsten würde ich das FSJ vorzeitig beenden . es geht eigentlich noch bis zum 31.7. aber aufgrund der ganzen Umstände würde ich gerne schon im April aufhören und die Zeit bis zur Ausbildung dann einen Nebenjob suchen. das Problem dabei ist, dass ich im selben Krankenhaus wo ich mein FSJ mache meine Ausbildung bekommen habe ( zwar anderer Beruf) und ich Angst habe dass ich die dann auch vergessen kann wenn ich jetzt das FSJ vorzeitig beende.. aber anderseits kann ich mich doch nicht so kaputt machen und mit Angst und Bauchschmerzen hier nur noch sitzen ..

was würdet ihr an meiner Stelle machen ? werde ich meine Ausbildungsstelle verlieren oder beeinflussen wenn ich mein FSJ verkürze ? HILFE ich habe solche Angst vor den Seminar morgen . .

...zur Frage

sieht ein FSJ (altenheim) eher gut oder eher schlecht aus auf der bewerbung`?

hey:) ich mache bald ein FSJ im altenheim. meine mutter ist absolut dagegen und sagt das sieht nciht gut auf ienr bewerbung aus da es so aussieht als würde man kein ausbildungsplatz finden und zu faul wäre. ich würde gerne altenpflegerin werden. ich weiß auch das man nciht viel verdient und das es verdammt harte arbeit ist aber es wäre mein wunsch :) ich mag alte menschen einfach unglaublich gerne und hab keinerlei berührungsängste. aber ich hab angst das wenn das doch nicht der richtige job ist oder ich keinen ausbildungsplatz in dem bereich finde das das FSJ dann schlecht aussieht weil meine mutter der meinung ist das das aussieht as würde ich keine ausbildungsstelle finden und deshalb sowas mache wo man noch dazu wenig geld bekommt, also meine frage: sieht ein FSJ im altenheim auf einer bewerbung egal für welchen beruf eher gut oder eher schlecht aus?

...zur Frage

Nach Fsj im Kindergarten Ausbildung als Krankenpflegerin?

Ich werde ab September ein Fsj im Kindergarten machen. Meine Frage ist, ob ich mich jetzt schon als Kinderkrankenschwester und Krankenschwester bewerben kann, falls ich merke, der Beruf der Erzieherin ist nichts für mich? Meine Bedenken sind halt, dass es dann negativ rüberkommt, dass ich nicht gleich ein Fsj im Krankenhaus gemacht habe, sondern im Kindergarten. Als ich mich damals beworben habe, wusste ich nicht, wie ich mich entscheiden sollte. Ich hatte Angst, eine Falsche Entscheidung zu treffen, und deswegen habe ich mich für ein Fsj im Kindergarten entschieden, weil ich den Beruf der Erzieherin in Erwägung ziehe. Aber was ist, wenns mir nicht gefällt? Dann ist es doch besser, wenn ich mich schon jetzt für den Ausbildungsbeginn 2016 zur Krankenschwester bewerbe, oder? Ich habe halt Angst vor unangenehmen Fragen.... Ich hoffe, ihr versteht, worauf ich hinausmöchte. In meinem Kopf ist grad voll das Chaos und deswegen ist gerade alles so durcheinander. :D Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?