kater frisst pappe

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

direkt schaden tut es ihm nicht, da er ja nicht nur pappe frisst sondern sicher auch noch sein normales futter, oder? außerdem kann man das, was der kater mit der pappe macht, nicht unbedingt fressen nennen. er nagt sie an, spielt damit, als wäre es eine stoffmaus. versuche, alle herumliegenden pappkartons und papiere in schränken/abstellkammer etc. zu verstauen, damit er nicht mehr so schnell in versuchung kommen kann. sollte er doch etwas zwischen die pfoten bekommen, hilft wohl nur, es ihm wegzunehmen. ersetze die weggenommene pappe dann durch ein spielzeug von ihm

Er braucht etwas Zellulosehaltiges, um seine Fellbällchen aus dem Darmtrakt zu bekommen. Wenn er kein Freigänger ist, dann sorge dafür, daß er etwas Katzengras bekommt. Meine Katzen sind freigänger, die Papiersachen benutzen sie nur zum spielen, weil diese so schön rascheln. Im Winter aber, da setze ich auch Katzengras, oder ganz einfach etwas Vogelfutter in einem Blumenkasten an - ist oft günstiger!

Frisst er die Pappe regelrecht oder zerbeißt er sie nur? Ich darf auch keine Kartons rumstehen lassen oder Bücher oder Zeitungen, die ich noch brauche. Meine Mieze "zerlegt" die mit Vorliebe. Allerdings frisst sie das Zeug nicht, sondern schleudert es umher:-(

Wenn deiner wirklich Papier frisst, immer wieder wegnehmen, das kann nämlich mal daneben gehen, wegen Druckerschwärze und so. Aber ich habe es bisher nicht geschafft, es meiner Katze total abzugewöhnen - allerdings lässt sie es sofort, wenn sie mein "Nein" hört.

Katzengeschwister entwickeln sich unterschiedlich?

Hallo,

Ich würde gerne mal eure Erfahrungen zum Thema Entwicklung von Geschwisterkatzen hören.

Seit 2 Wochen hab ich nun einen kleinen Kater und eine Katze von einer Pflegestelle des Tierschutzvereins übernommen. Die beiden waren aufgrund toter Mama Handaufzuchten und der Kater war dort schon der kleinste von insgesamt 6 Geschwistern.

Als ich die beiden übernommen habe, fiel der Unterschied zwischen beiden noch nicht so sehr auf, mittlerweile ist er allerdings doch sehr deutlich. Die Katze wiegt über 300 gr. mehr als der Kater und wenn sie nebeneinander sitzen fällt auch auf, dass sie schon deutlich größer ist.

Ebenfalls auffällig: Ich füttere 5 mal am Tag (sie bekommen nur Nassfutter, aktuell Animonda Carny, da es das auch auf der Pflegestelle gab), der Kater frisst auch jedes Mal, allerdings immer nur kleinere Mengen als die Katze und er braucht dafür auch wesentlich länger, ich habe immer das Gefühl er schlabbert eher als das er richtig frisst.

Die Katze lässt manche Mahlzeiten oft komplett aus, egal wie oft ich ihr den Napf vor die Nase schiebe. Meistens frisst sie morgens eine normale Portion, manchmal mittags ein paar Happen und abends schlägt sie sich komplett den Bauch voll. Sie schlingt das dann regelrecht runter und frisst gefühlt in halber Zeit doppelt so viel wie der Kater.... Eigentlich sollen Katzenkinder ja viele kleine Mahlzeiten haben- aber ich kann sie ja nicht dazu zwingen?

Beim Tierarzt waren wir deswegen letzte Woche, der meinte körperlich sind beide gesund. Es sei zwar ungewöhnlich dass der Kater leichter ist als die Katze, aber ich solle das erstmal nur beobachten. So lange er zu und nicht abnimmt sei alles in Ordnung.

Trotzdem mach ich mir um die 2 etwas Sorgen. Meint ihr ich sollte nochmal zu einem anderen TA? Oder kann es wirklich normal sein, dass sich Geschwister so unterschiedlich schnell entwickeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?