Kann nicht mehr schlafen. Erinnerungen.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das sehr gut. Mittlerweile denke ich über keine Erinnerungen nach, sondern denke mir irgendwelche "Heldenstories" aus oder irgendwas, wo ich gut dargestellt bin. Ich habe auch viel erlebt, wurde früher gemobbt, habe auch viel falsch gemacht, aber ich stoppe mich selbst beim erinnern und versuche nicht mehr darüber nach zu denken. Das hat auch ein bisschen mit Selbstvertrauen zu tun! Vielleicht hilft es dir, diese ganzen Momente (die du noch weißt) dir aufzuschreiben. ZB: Ein Blatt auf das du schreibst: Was war passiert? Warum macht mir das ein schlechtes Gefühl? Wie denkt die andere Person vermutlich darüber? Warum ist das alles gar nicht so schlimm?...... Glaubs mir, ich habs selbst gemacht, die Blätter nachher weggesperrt, und seitdem habe ich mehr positive Gefühle. Das könnte man als eine Art Selbsttherapie bezeichnen! Viel Glück ♥

Ich würde dir raten, damit einmal vertraulich mit deiner Mutter zu reden. Lass dir sagen, was sie dachte, was du machst und dann erkläre ihr, was deine Beweggründe für das Schneiden waren. Erkläre, in welcher Lage du warst usw. Wenn du ihr es erklärt hast, wirst du das Gefühl haben, dass du verstanden wirst. Das beruhigt ungemein und es wird dir leichter fallen, zu vergessen.

Ich denke manchmal vorm Einschlafen auch an peinliche Dinge, aber dann fällt mir Folgendes ein: Ich merk mir diese Schei*momente, weil sie mir peinlich sind. Aber für die anderen ist das doch nicht peinlich gewesen, die haben den Moment sicher schon vergessen. Und dann rede ich mir ein, dass niemand mehr davon weiß, dann schäme ich mich auch nicht mehr, weil von der peinlichen Sache niemand mehr einen blassen Dunst hat. Probier das doch mal aus

Freund hat blackouts

hi und zwar geht es darum das mein Freund (22) vermehrt Blackouts hat sie zeigen sich immer gleich und zwar wenn er von der Arbeit los will nach Hause. wie es passiert kann er nicht sagen er ist immer an ganz verschiedenen Orten wieder °zu Bewusstsein ° gekommen aber heute Abend war es am schlimmsten er ist um 19 Uhr von der Arbeit nach Hause los wollt noch schnell einkaufen aber dann ist es passiert er erinnert sich nur das er wieder bei seiner Arbeit klar denken konnte und hat vergeblich sein Auto gesucht dieses stand 2 stunden Fußmarsch von seiner Arbeit weg bei einem netto . er hat keine Ahnung wieso er von dem netto wieder zu Fuß zur Arbeit gelaufen ist um 3 Uhr nachts war er dann endlich wieder da. Wodurch wird so etwas ausgelöst er geht sehr früh schlafen glaube nicht das es an Schlafmangel liegt, zu welchem Arzt muss man da gehen denn mach mir langsam doch etwas sorgen kann so etwas Schäden davon tragen? bin dankbar um jede hilfreiche Antwort

LG

...zur Frage

Was soll ich in dieser Situation tun (mir wird alles zu viel)?

Hallo, 

ich (m16) leide unter psychischen Störungen (beispielsweise Schizophrenie, wodurch ich nachts manchmal nicht schlafen kann wegen Unwohlsein, etc.). 

Heute ist der 7. Tag an dem ich nicht zu meiner Arbeitsstelle gehe (ich habe Angst dort hinzugehen, weil ich lange nicht dort war und Angst habe, dort runtergemacht zu werden). Ich habe auch Probleme mit meinem Vater, er droht mir, es gab ein paar Mal auch Schläge (vor allem wenn jemand schreit, zucke ich sofort, weil ich oft angeschrien wurde). Ich denke auch an Selbstmord, eigentlich könnte ich noch mehr erzählen. 

Meine Frage lautet, was soll ich machen? Morgen zu meiner Arbeit gehen und dann...?

...zur Frage

Wie kann man die peinlichen Dinge vergessen (bzw. darüber hinwegsehen), die man mal gemacht hat oder die einem passiert sind?

Jedem passieren irgendwann mal blöde Sachen. Im Nachhinein denkt man dann: Oh Neeeeeiiiiiiin! ...Und es ist immer wieder doof wenn man mal an sowas zurückdenkt, weil es auch nicht gerade förderlich für das eigene Selbstbewusstsein ist. Wie kann man es schaffen einfach darüber hinwegzusehen?

...zur Frage

Eine Nacht darüber schlafen?

Hallo, ich hatte neulich ein Vorstellungsgespräch. Um genau zu sein, am Donnerstag. Am Ende des Gesprächs hieß es, sie möchte gerne eine Nacht darüber schlafen und würde sich auf jedenfall am Freitag bei mir melden. Allerdings ist das nicht passiert. Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

...zur Frage

Ich kann nicht schlafen,, habe Angst?

Hey. Manchmal kann ich(14) nicht schlafen, also wenn ich ins bett gehe nicht einschlafen.Ich teile mir mein zimmer mit meiner schwester (12). wenn ich verusche einzuschlafen kann mich schon das kleinste geräusch wieder hochschrrecken. und wen das dann schon 2mal passiert ist werde ich innerlich wütend auf die person und habe immer mehr angst nicht inzuschlafen und überdenke nochmal alles warum ich nicht schlafe und das ich jetzt schlafen muss! jetzt bin ich müde! ich habe angst heute nacht wieder nicht schlafen zu können! doch ich will nicht mehr vor der nacht angst haben! das sind als nur paar tage wo das so ist aber zur zeit öfters. und ich hald das bald nicht mehr aus. ich schreibe in der nächsten zeit auch viele arbeiten und mache mich auch darüber verückt das ich ausgeschlafen sein muss um zu lernen. Warum kann ich nicht schlafen? was kann ich dagegen tun? bitte helft mir ! ich will normal sein und mich auf die nacht und mein bett freuen können so wie alle anderen ! ich bin traurig !

...zur Frage

Starkes Zittern in Stresssituationen?

Hey, ich hab seit etwa einem Jahr das Problem, dass ich in "Stress"situationen am ganzen Körper anfange zu zittern und zwar auch sehr stark.

Meistens ist das nur so kurz/leicht, dass ich darüber hinwegsehen kann, aber zwei-dreimal hatte ich es jetzt, dass es wirklich sehr schlimm war:

1. Mal wo das passiert ist war, als ich mit einer Freundin alleine (unerlaubt) zelten waren und es kontinuierlich seltsame Tiergeräusche gab (hab sehr große Angst vor Wildschweinen). Ich hab da richtig richtig stark gezittert, schlafen konnte ich nicht. Es ist dann etwas besser geworden weil meine Freundin mit mir "geatmet" hat (ein-aus-ein-aus...). Ich habs damals darauf geschoben, dass ich vorher einen oder zwei Joints geraucht hab, aber es kam eben wieder vor.

2. Mal (also wo es stark war) war gestern, ich hab mit einem Typen am Feuer gelegen (bisher keine Erfahrungen mit Männern, nur Mädchen) und wir haben uns halt so immer mehr angenähert, war auch alles ok, bis wir in Löffelchen lagen und er angefangen hat mich anzufassen (vorher ging alles mehr von mir aus bzw hab ich es kontrolliert). Ich musste dann weggehen um mich zu beruhigen und bin dann schlafen gegangen. Hier ist vielleicht noch wichtig zu erwähnen, dass ich so einen kleinen inneren Konflikt hatte, "ist das richtig was ich hier tue" gegen "es ist einfach gut so, egal ob es verwerflich ist".

In versch. Foren hab ich von ähnlichen Fällen gelesen, meint Leute, die oft Angst haben, von anderen beobachtet zu werden, was auch auf mich zutrifft, ich bin sozial nicht so fit. Aber Angst davor, Referate zu halten hab ich nicht, ich werde eher zickig, wenn ich das Gefühl hab, dass mich alle angucken, als ängstlich.

Um jetzt mal eine Frage zu formulieren: Wie kriege ich das weg? Gibt es hier wen mit ähnlichen Erfahrungen, der eine Therapie (medikamentös/psychisch...?) gemacht hat oder es anders hinbekommen hat? War gestern schon sehr ätzend, vorallem weil ich in Kontakt mit Menschen oft aufgeregt bin und gerade das Gefühl hab, ich könnte nie ne Beziehung eingehen oder so.

Danke schonmal an die, die sich alles durchgelesen haben und einen Vorschlag haben, wie ich das Zittern "besiegen" kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?