ist Lisa ein jungenname?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Mädels, die sehr jungenhaft aussehen und sich auch so kleiden, man kann das dann schon auch mal verwechseln. Meiner Meinung nach ist das aber doch gar nicht so peinlich, daß man nun das Lokal meiden müsste.

also es war schon ne sehr peinliche Aktion :D klar nicht so extrem das man es meiden musste aber schon ziemlich....aber das war eindeutig kein Mädchen. 100% . er/sie müsste wirklich schon eine OP haben um sooooo auszusehen (was ich bezweifle). ich bin mir da ganz sicher dass es ein Mann war ;) ich hab ja mit ihm auch gesprochen

2
@EileenAZ

Wenn es ein Junge ist, dann wird er ja schon wissen, daß er einen ungewöhnlichen Vornamen hat, so kann man sich auch die Reaktion des anderen Angestellten erklären, der das vielleicht eben auch amüsierend findet. Ich denke man könnte das nächste Mal einfach mal fragen, was es mit dem Vornamen auf sich hat. Ihr werdet sicher nicht die einzigen sein, die sich darüber wundern.

2

Lisa ist ja keine abkürzung so wie Alex. Ich kenn Lisa nur als Mädchen name. Die Eltern hatten ihm wohl einen streich gespielt bei der namensgebung oder wollten ein Mädchen.^^

eigentlich nicht vielleicht das es anders ausgesprochen wird aber eigentlich heisst kein junge mit namen lisa auser die Eltern haben einen großen fehler begangen ..

Merkwürdiges Schreiben von der KohlKG?

Ich habe vor ein paar Tagen ein sehr merkwürdiges Schreiben von dem Kohl Forderungsmanagement bekommen, ich weiß einfach nicht ob ich es ernst nehmen soll. Wir hatten vor ein paar Monaten Probleme mit Unitymedia, angeblich haben wir nicht gezahlt. Daraufhin haben wir Kontoauszüge hin geschickt um zu beweisen, dass alles gezahlt wurde! Wir hörten nichts mehr von Unity wurden aber von ihnen gekündigt.. nun gut. Jetzt plötzlich ein paar Monate später bekomme ich ein merkwürdiges Schreiben von der KohlKG, was ja scheinbar ein Inkassounternehmen ist. Ich habe noch nie so ein Schreiben gesehen bzw. bekommen. Drüber stand Unitymedia ./. mein Name.. das ist ja noch normal. Aber dann war ein wunderbar lustiges kleines Bildchen mit einem Sparschwein drauf zu sehen und dazu ein QR-Code (nennt sich das so?) und, wenn man den nicht ansehen kann ein Link für Youtube mit der Bitte sich das Video anzuschauen... ich habe mir das Viedeo bisher nicht angeschaut da ich Angst habe, dass es sich hier um irgendeine Masche handelt, bei der man plötzlich wer weiß was zahlen muss. Unten stand dann ganz plötzlich, dass trotz Aufforderungen ein Betrag von fast 700€(?!) offen stehe der innerhalb weniger Tage bezahlt werden solle, wenn nicht dann kämen gerichtliche Verfahren auf mich zu. Die Unterschrift war zudem gedruckt und nicht tatsächlich geschrieben. Wie schon gesagt habe ich noch nie so ein merkwürdiges Schreiben bekommen mit Youtubelink und allem drum und dran und zudem haben wir ja alles gezahlt... Im Internet habe ich ein wenig geforscht und habe einerseits zwar eine sehr seriös aussehende Homepage gefunden, andererseits aber auch etliche Einträge, dass schon einige Betrug gemeldet haben.. Was soll ich denn jetzt tun?

...zur Frage

Verkäufer flirtet mit mir. Meint er es ernst oder geht es ihm nur ums Geschäft?

Hallo Community! Vor ein paar Tagen war ich noch die letzten Weihnachtseinkäufe erledigen und bin deshalb ins Einkaufszentrum gefahren. (Ich bin alleine gefahren falls das von Bedeutung ist) Auf jeden Fall bin ich zufällig bei einem Snowboardladen vorbeigegangen und einfach mal hinein um zu schauen was es so gibt, da ich in meiner Freizeit gerne Snowboarde. Ich bin übrigens weiblich und 17. Der Laden war komplett leer und es gab vorerst einen Verkäufer. Er hat mich gefragt ob ich etwas bestimmtes suche und ich habe dankend abgelehnt und gesagt ich möchte mich nur umschauen. Dann bin ich wieder raus aus dem Laden und hab weiter geshoppt. Als die Einkäufe dann komplett erledigt waren bin ich nochmal in den Laden, da mir eingefallen ist dass ich eigentlich Handschuhe brauche und diese vorher nicht beachtet habe. Als ich dort war war ich die einzige in dem Laden und an der Kasse standen jetzt 3 junge (hübsche) Verkäufer. Sie haben mich alle total nett begrüßt und so. Auf jeden Fall bin ich dann gleich mal zu den Handschuhen rüber und war ein wenig überfordert da aufeinmal 3 Verkäufer waren und ich die einzige potentielle Kundin. Sprich ich kam mir ein wenig beobachtet vor^^. Dann ist auch sofort einer der Verkäufer zu mir gekommen (diesmal ein anderer) und hat mich gefragt ob er mir helfen könne. Ich habe wieder dankend abgelehnt und gesagt ich schaue nur. Wenig später kam er aber wieder zu mir und hat gefragt was ich denn genau suche. Darufhin hab ich gemeint dass ich Handschuhe suche und wir sind etwas ins Reden gekommen. Aber wirklich nur kurz und über Handschuhe^^...Naja im Endeffekt habe ich keine Handschuhe sondern eine Mütze gekauft und natürlich war er dann auch an der Kasse. Er fragte mich ob ich eine Karte habe, was ich verneinte. Daraufhin erstellte er mir meine Kundenkarte wobei man ja Name, Wohnort usw. angeben muss. Als wir beim Wohnort angelangt waren fragte er mich wo der ist da er ihn offensichtlich nicht kannte und ich erzählte ihm wo er ungefähr ist. Als er mich nach meiner Nummer für die Karte fragte sagte er "oder du für mich privat". Und in diesem Moment wusste ich nicht weiter...ich glaube das hat er gemerkt. Deswegen fragte ich ob die Nummer für die Karte wichtig sei und er sagte nein...als gab ich sie nicht her. Dann meinte er noch so auf die Art ich solle mal wieder vorbeikommen. Und ich bin dann auch gegangen. Also jetzt meine Frage: war dieses flirten ernst gemeint oder nur das ich was kaufe oder weil ihm langweilig war weil keine Kunden da waren? Soll ich dort nochmal hin? Weil eigentlich fand ich ihn doch irgendwie süß...oder kommt es komisch wenn ich dort wieder hin gehe? Danke fürs durchlesen und fürs antworten!:)

...zur Frage

Soll ich nochmal Kontakt aufnehmen oder ihn endgültig Abhaken?

Hallo zusammen, ich habe vor einem halben Jahr einen Mann im Internet kennengelernt. Ich möchte mich kurz halten: wir waren wie füreinander bestimmt, hatten eine traumhafte Zeit, wenn auch nur via webcam und chat (er lebt im Ausland, beide in beruflich und finanziell angespannten Situation, daher bisher noch kein Treffen möglich). Es war ihm um es mit seinen Worten zu sagen "ernst" mit uns, doch vor nun fast 2 Monaten ist der Kontakt durch einen Todesfall in seiner Familie abgebrochen. Ich dachte erst das wäre eine lahme Ausrede weil er es sich anders überlegt hat, eine andere aufgetaucht ist oder was auch immer. Männer sind da ja manchmal recht erfinderisch was Ausreden anbelangt... Aber dann habe ich nach ein paar Wochen die Todesanzeige gefunden und schäme mich im Nachhinein so misstrauisch gewesen zu sein. Bin mir zur Zeit ehrlich gesagt unsicher, ob ich meiner eigenen Urteilsfähigkeit noch trauen kann. Jedenfalls habe ich ihm daraufhin eine kurze Nachricht zukommen lassen, er habe mein Mitgefühl, wenn er möchte bin ich für ihn da etc. am Ende mein name und ein Kuss, so wie wir uns immer voneinander verabschiedeten. 2 Woche später eine, für meine Ohren, relativ belanglose Antwort, kurz zusammengefasst hat er mir für die Anteilnahme gedankt, gesagt dass er gerade versucht mit dem Trinken aufzuhören, am Ende gefragt wie es mir geht. Und dass wir bald Zeit nachholen müssen. Für mich klang der INhalt dieser Nachricht völlig emotionsfrei, wie eine Pflichtantwort aus schlechtem Gewissen, der letzte Satz wie eine Vertröstung aus Feigheit, aber vielleicht irre ich mich auch total... wiegesagt, ich traue mir gerade selbst nicht wirklich, vielleicht ist er gerade in einem emotionalem Tief ... dachte es würde vielleicht helfen, wenn ein neutraler, nicht in diese Situation verwickelter Mensch mir seine Einschätzung geben könnte. Ich habe ihm darauf zwar 3 Tage später geantwortet, aber seitdem ist noch kein Kontakt entstanden und langsam bin ich es leid. Habe das Gefühl er hat mich abgeschrieben, kann es aber nicht sagen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?