Kann mir jemand ein gutes Beispiel für ich-schwache Persönlichkeiten geben?

4 Antworten

Ich-schwache Persönlichkeiten sind Menschen, die ihren momentanen Eingebungen und Launen unterworfen sind. Die massive Probleme mit Disziplin haben. Die Schwierigkeiten haben, sich am Riemen zu reißen, auch wenn eine Arbeit, etc keinen Spaß macht oder wenn es einem gerade mal seelisch schlecht geht. 

Ganz normal allerdings passiert das in der Pubertät. Ich glaub, da sind mehr oder weniger alle "ich-schwach." 

Aber nach der Pubertät sollte das dann überwunden werden. Zu einem gut entwickelten Erwachsenen gehört immer auch eine gewisse Ich-Stärke.

Ein Freund von mir ist ein Psychotherapeut mit Spezialisierung auf Drogenabhängige. Einmal wurde er von einem Patienten angerufen, der ihn anflehte, im außerhalb des Termins, den er sowieso jede Woche hatte, noch einen Extratermin zu geben, weil es ihm so schlecht gehe. Mein Freund schaufelte ihm dann auch tatsächlich einen Termin am selben Tag frei.  16 Uhr.  Sein Patient war auch sehr dankbar. Wer aber nicht kam, war er. Er rief auch nicht an. Kam einfach nicht.

Immerhin kam er dann aber zu seinem regulären Termin am Mitwoch an. Mein Freund fragte ihn, wo er am Freitag abgeblieben sei. Sein Patient zuckte mit den Schultern und sagte: "ich war schon in der Straßenbahn, um zu Ihnen zu kommen. Aber dann an einer Haltestelle sah ich einen Kumpel von mir stehen. Ich bin dann ausgestiegen, um mit ihm zu quatschen und habe den Termin vergessen."


Vielleicht die Leiden des jungen Werther, soweit ich mich erinnere wollte er sich immer umbringen, wenn der Winter kam, weil er Depressionen bekam. 

Sag dem Lehrer, dass er eine schwache Persönlichkeit hat und du eine starke. 

Mitläufer haben eine schwache Persönlichkeit.

Was möchtest Du wissen?