Kann mir einer diesen Zitat erklären?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn etwas todsicher ist, dann das, dass es im Leben immer wieder Veränderungen gibt. Das Leben bleibt nie statisch sondern verändert sich laufend. ( Neue Beziehungen, Verlust durch Tod, Arbeitsplatzwechsel, Umzug..)

Das bedeutet dass sich das Leben ständig ändert. Also nichts bleibt für immer, ausser eben der Wandel,also die Veränderung selbst, es ist ein ständiges Auf und an

Schöne Sprüche zum Nachdenken?

Hallo Leute, ich suche schöne sprüche zum Thema: Hass Liebe..oder gebrochene Liebe:(Liebeskummer). Ich gebe immer das bei google ein aber da kommt immer net so richtig das was ich meine oder will.Vielleicht kennt ihr ja bessere.Es sollten welche sein,die einen richtig zum Nachdenken bringen.Oder total traurig sind. Danke im Voraus. Liebe Grüße

...zur Frage

Ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin bewiesen?

Ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin bewiesen?

...zur Frage

Warum ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin zu kompliziert für jüngere türkische Schüler?

Hi, die türkische Regierung will die Evolutionstheorie von Charles Darwin aus den gesetzlichen Schullehrplänen streichen. Die Theorie sei „zu kompliziert“ und „zu kontrovers“ für jüngere Schüler. Was sind die wahren Gründe für die Streichung?

...zur Frage

"treibende Kraft für Selektion nach Charles Darwin"?

Yo Leute ich komme einfach nicht weiter, kann das wer kurz und knapp erklären. Danke im voraus.

...zur Frage

Charles Darwin Zitat:

Guten Abend,

Ich brauche dringend eine "Übersetzung" von diesem Zitat:

"So groß nun auch nichtsdestoweniger die Verschiedenheit an Geist zwischen dem Menschen und den höheren Tieren sein mag, so ist sie doch sicher nur eine Verschiedenheit des Grades und nicht der Art." -Charles Darwin

Was meint er damit? Was ist hier mit Grad gemeint?

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Erklärung zu "Ich weiß, dass ich nichts weiß."?

Ich verstehe nicht, wie man darauf kommt. Klar, es gibt so ein großes Spektrum von Wissen, dass selbst jemand der sein ganzes Leben lang lernt und nachdenkt, nur einen Bruchteil vom gesamten Wissen hat. Aber wieso spricht Sokrates von "nichts" ? Jeder weiß etwas. Manche wissen mehr als andere. Das ist kein Geheimnis, auch wenn manche bei manchen Themen mehr wissen als andere, es gibt höchstwahrscheinlich keine 2 Menschen, die exakt die gleiche Menge an Wissen angesammelt haben. Oder bezieht sich das Zitat darauf, dass wir Menschen nur vermuten können, weil alles auf Vermutungen beruht und wir deshalb nicht "wissen" können ? Oder ist das Zitat das Aushängeschild des Zeitalters in dem wir uns befinden, in den Ethik und Moral über Logik und Rationalität stehen und jeder Mensch auf die gleiche Stufe gesetzt wird (Was das Wissen und die Intelligenz betrifft), auch wenn es logisch gesehen nicht möglich ist  ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?