Kann man sich bei mündlichen Abschlussprüfungen verschlechtern?

3 Antworten

Nein kann man nicht. :) Wenn deine Abschlussprüfungsnote eins schlechter ist als die im Fortgangzeugnis dann hast du die Chance in die freiwillige Prüfung zu gehen. So kann man ohne Druck rein gehen und sich nicht verschlechtern.

Bsp.: Du hast im Fortgang eine 2  aber in der Prüfung eine 3. In der mündlichen bräuchtest du dann eine 1 um auf die 2 zu kommen, da die Abschlussprüfung doppelt zählt.

Ja kannst du.. wenn es rauf geht, dann kann es auch runter gehen

ja kann man. wenn du zb. ne 3 hast in englisch und dann ne 5 in der mündlichen Prüfung hast, hast du ne 4 aufm Zeugnis

13

hä? Das macht doch kein Sinn? In was soll sie den ne 3 haben? In der Abschlussprüfung oder Fortgangsnote? Und soweit ich weiß kann man sich nicht durch die Mündlichen verschlechtern

0
22
@Dilal

doch kannst du. ich bin 10 Klasse Realschule in Schleswig Holstein und uns wurde das 10 tausend mal erklärt. 

wenn du durch deine Mitarbeit und Leistung während des Schuljahr zb. eine 4 hast (bei uns Vornote genannt), dann gehst du in die mündliche und machst ne 2 damit du am ende ne 3 aufm zeugnis hast.

glaub es oder lass es

0

Was möchtest Du wissen?