Kann man mit weiblichem Urin einen Drogentest fälschen, wenn ich männlich bin?

15 Antworten

Sehr schwierig.

Nimm lieber eine Dosis von Deinem drogenfreien Kumpel mit, und versuche, den reinzuschmuggeln und in das Töpfchen zu geben.

Vorsicht Kamera: Viele WCs sind mit Kameras ausgestattet.

Also: den Urin des Kumpels in einer großen Spritze bereit halten, und wie beim pinckeln in den Becher tun.

Wenn Du Pech hast, steht sowieso ein Beamter sehr nah hinter Dir.

Dann musst Du Zauberkünstler sein, um nicht aufzufallen.

Nach eintüten in den Becher, nochmal ordentlich ins WC pinckeln, so als Simulation!

Viel Erfolg!

Beim Screening werden die verräterischen Peaks des weiblichen Urin mit ausgegeben, auch wenn man nicht danach sucht. Der Erfahrene erkennt mit einem Blick, dass die Probe nicht von einem Mann stammen kann.

also bei einem schnelltest merkt man keinen unterschied. bei einem labortest jedoch schon. überreste der pille sind nicht wild. der unterschied zwischen weiblichen und männlichem urin ist sehr deutlich.

der urin wird doch nur auf irgendwelche " illegalen " substanzen untersucht... wie zb. koks, morphine, thc, benzodiazepine ...etc.
kein arzt bei dem ich jeh war hat auf männlich/ weiblich getestet... so ein quatsch !!!

In einem Film hat derjenige der die Drogen genommen hat Kinderurin genommen. ;)

Was möchtest Du wissen?