Kann man mit seiner Exfreundin befreundet sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde das es ein absolutes Wunsch denken ist,Den wen ein neuer Partner im spiel ist,wird dieser es nicht zu lassen wollen,Wen man sich als Freunde betrachtet,Da die Eifersucht zu mal auch offt mit Mischt,also würde Ich davon aus gehen das der Eigen Charakter eine wesentliche Rolle spielt,Selbst wen die Fronten geklärt sind,Würde der neue Partner es nicht gerne zu lassen wollen,das man mit dem/der Ex,noch befreundet ist,auch wen Kinder aus dieser Ex-Beziehung geschlüpft sind ;-)

Also ich fände es besser, mit meiner Ex befreundet zu sein, als wenn wir zB im Stress auseinander geraten werden und wir uns überhaupt nicht mehr verstehen...

Deine Bedenken verstehe ich, entwickelst Du wieder ein paar Gefühle für sie? Also, ist klar, dass wenn man mit seiner Ex befreundet ist, sich diese Freundschaft (besonders am Anfang) recht komisch anfühlen mag und auch nie so sein wird, wie andere "normale" Freundschaften.

Aber was wäre Deine alternative? Ihr zu sagen, Du möchtest sie nicht mehr sehen?

Natürlich kann man mit seiner Ex-Freundin noch befreundet sein. Allerdings sollten die Fronten vorher geklärt werden, da es häufig dazu kommt, dass sich der eine Partner wieder Hoffnung macht.

Wenn während der Freundschaft wieder Gefühle hochkommen, sollte man auch darüber offen reden.

Was möchtest Du wissen?