Kann man mit Knotenhalfter reiten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Dicke des Seils macht etwa 70% der Schärfe, die restlichen 30% sind die Knoten. Ein Seil mit 4mm ist sehr scharf, eines mit 10mm ist recht entspannt.

Die meisten sind aus 6-8mm Seil hergestellt (auch die Reitknotenhalfter mit den zusätzlichen Ringen)

Als Westernreiter geht das recht problemlos. Ich habe mein Pferd nach einer Zahnextraktion auch mal eine Zeit lang damit geritten.

LG Calimero

Also ich hab mit einem Knotenhalfter reiten gelernt, und mein Pferd wird seit 12 Jahren ausschließlich mit Knotenhalfter geritten, auch im Gelände (ich bin fast ausschließlich im Gelände unterwegs).

Wichtig hierbei ist, dass das Pferd wirklich von einem guten Trainer auch mit Knotenhalfter ausgebildet wird. Nicht einfach nur das Knotenhalfter auflegen und losreiten. Weiters muss deine Pferdehaftpflicht auch darüber informiert werden, dass du gebisslos mit einem Knotenhalfter reitest, war bei mir aber überhaupt kein Problem. Sie haben das in der Versicherungspolizze vermerkt, und der Versicherungsschutz ist gegeben, auch im Gelände!

Wegen der Schärfe des Knotenhalfters: ich habe und schwöre auf möglichst schwere Knotenhalfter, mit dickerem Seil, und schweren Karabiner. Mit den 20 € Knotenhalfter von den Pferdeshops erreichst du nichts, nicht beim Reiten, und schon gar nicht bei der Bodenarbeit.

Ich bin Westernreiter, reite demnach mit wenig bzw gar keiner Anlehnung an den Zügel. Viele fanden schon, daß ich verrückt bin, ohne Gebiss zu reiten (auch bei Veranstaltungen), aber ich hatte im Gegensatz zu denen mein Pferd immer im Griff und hatte bisher auch noch keinen Unfall.

Man darf das ganze aber nicht nur auf das Knotenhalfter beschränken, es gehört viel mehr dazu, wie die Bodenarbeit, deine Einstellung zum Reiten und Umgang mit dem Pferd. Ich kann es dir nur raten, es zu versuchen, aber lass dir ggf. auch von einem Trainer helfen, der nach Horsemanship / Parelli arbeitet. Ich habe seit Jahren die größte Freude damit, nie Probleme gehabt und das bravste und ziemlich unkomplizierteste Pferd dadurch bekommen dass es gibt!

Man kann mit Knotenhalftern reiten, dafür gibt es auch extra Zügel,... allerdings sind Knotenhalfter dank der sehr dünnen Schnüre extrem scharf und gehören auf keinen Fall in die Hände ungeübter Reiter, da sie da großen Schaden anrichten können.

Wenn du unbedingt gebisslos reiten möchtest dann wähle lieber einen sanfteren Zaum, der einfacher zu händeln und nicht so scharf ist. Ein LG Glücksrad ist zum Beispiel nicht schlecht für den Einstieg.

Ja klar kannst du mit knotenhalfter reiten aber auch mit abderen dingen

Klar man muss halt bloss richt mit umgehen können:)

Was möchtest Du wissen?