Kann man Geld für eine Knochenmarkspende bekommen?

5 Antworten

Das Ding is, ich verstehe die Frage. Gibt immerhin auch Geld bei Blut und plasma Spenden ;)
Somit sind die negativen Kommentare schon irgendwie unnötig.

Wenn Du tatsächlich als Spender in Frage kommst, wird man Dir selbstverständlich neben Fahrtkosten auch eventuellen Verdienstausfall erstatten. Du sollst schließlich keinen Nachteil haben. Auch sonst ist man sehr bemüht, Dir alles so angenehm wie möglich zu gestalten, auch Hotelkosten einer Begleitperson werden übernommen. Ansonsten ist aber nur eine Aufmerksamkeit in Form einer Weinflasche oder eines Präsentkorbes drin. Von der Spende profitieren wirst Du natürlich dadurch daß Deine Gesundheit im Rahmen der Spende so gründlich durchgecheckt wird wie vielleicht nie vorher. Wenn für eine Knochenmarkspende Geld bezahlt würde, hielte ich das nicht nur moralisch für fragwürdig, sondern auch für gefährlich, weil es potentielle Spender dazu verleiten könnte, eigene Krankheiten zu verschweigen, die dann auf den Empfänger übertragen werden. Aus gutem Grund bezahlt das Rote Kreuz auch für Blutspenden nichts.

1

Geld für Knochenmarkspende ist Arbeit im Sinne eines sehr unangenehmen Eingriffs den man über sich selbst ergehen lassen muss. Ich versteh nicht was daran moralisch verwerflich sein soll. Oder sollen jetzt alle Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger im Krankenhaus für umsonst arbeiten?

0
5
@vpmzb

Besonders unangenehm ist der Eingriff in der Regel nicht. Und vor allem ist er keine Arbeit im Sinne eines Erwerbseinkommens und sollte das auch nicht sein. Und sollte ich selbst jemals auf eine Knochenmarkspende angewiesen sein, dann hoffe ich jedenfalls, dass der Spender diese freiwillig gegeben hat und sie ihm nicht abgekauft werden musste.

0

Bezüglich der Kommentare hier die ich lese... Es geht nicht darum sich zu bereichern, aber wenn ich mich so einer Behandlung unterziehe sollte eine Aufwandsentschädigung selbstverständlich sein. Ich geh doch nicht freiwillig an meinen freien Tagen ins Krankenhaus und lass mich aufschneiden, ohne zumindest eine Kompensation dafür zu erhalten. Die sollten dankbar sein für jeden Spender den sie bekommen können.

Ich frag mich echt welche Gänseblümchenpflücker hier wieder den Moralapostel raushängen lassen müssen.

5

Im Ernst? Du gehst "nicht freiwillig an meinen freien Tagen ins Krankenhaus ... ohne zumindest eine Kompensation dafür zu erhalten."? Und beschimpft Leute, die zu humanitärem Engagement ohne Gegenleistung bereit sind, als "Gänseblümchenpflücker "? Na dann drücke ich doch mal die Daumen, dass Du selbst niemals auf solches Engagement angewiesen sein wirst. Ansonsten kannst du Dir ja auch schon mal überlegen, wieviel Du persönlich dafür zahlen willst und kannst, wenn Du es mal selbst brauchst.

0

DKMS Stammzellenspende über Blut oder Knochenmarkspende, Kann man das selbst entscheiden?

Hallo, ich überlege seit einiger Zeit mich bei der DKMS zu registrieren. Allerdings habe ich gehört das die Knochenmarkspende, die zwar ehr selten vorkommt aber kann ja sein, unter Vollnarkose stattfindet und auch ehr schmerzhaft ist. Ich wäre bereit für die Stammzellenspende über das Blut bei der ja Grippesymptome auftauchen können. Klar ist der kleine Eingriff zur knochenmarkspende nichts im Vergleich dazu das man jemanden das Leben retten könnte aber ich habe eben meine Bedenken. Deshalb meine Frage: kann man falls man zur knochenmarkspende in Frage kommt trotzdem noch sagen man möchte nur die Stammzellenspende über das Blut machen? Oder geht das nicht und man verpflichtet sich mit der Anmeldung zu beiden Möglichkeiten? Oder kann man das evtl schon bei der Anmeldung angeben?

Danke für die Antworten:)

...zur Frage

Darf ich mit 15 Jahren eine Knochenmarkspende durchführen? Also selber mein Knochenmark spenden?

...zur Frage

wie hoch ist die aufwandsentschädigung für eine Knochenmarkspende

wie hoch ist die aufwandsentschädigung für eine Knochenmarkspende?

ich gehe schon seit jahren regelmäßig blut bzw. plasma spenden, dafür bekomme ich in der regel 20 oder 25 €.

was würde mir den bei einer evtl. Knochenmarkspende zustehen? da ich gelesen habe, das der eingriff 2-3 tage dauern kann und ein krankenhaus aufenthalt dazu nötig ist, kann ich mich dafür ohne verlust von der arbeit befreien lassen, oder krank schreiben lassen?

jemand erfahrungen zu diesem thema?

...zur Frage

Kann man in jedes Krankenhaus gehen, wenn man Knochenmark spenden will?

Oft gibt es einen Aufruf für eine Knochenmarksspende wenn für ein kleines Kind kein Spender gefunden wird welches Blutkrebs hat. Wenn man dann helfen will, wo muss oder kann man dann hingehen. In jedes Krankenhaus?? Oder sind das nur ganz bestimmte Anlaufstellen? Bekommt man erst mal nur Blut abgenommen??

...zur Frage

Knochenmarkspende, Anreise

Ich habe mich dafür entschieden mich als Knochenmarkspender eintragen zu lassen. Meine Frage, wenn ich als Spender infrage komme muss ich dann zu den Patienten reisen oder kommt er zu mir oder muss ich an einem bestimmten Ort Spenden?

...zur Frage

Registrierung bei der Deutschen Knochenmarkspende abbrechen bzw. kündigen?

Nachdem ich gestern an der Uni von der DKMS (Deutsche Knochenmarkspende) angequatscht wurde und denen meine Daten zur Registrierung und eine Speichelprobe (?) gegeben habe, möchte ich mich dort nun doch nicht registrieren lassen. Wie gehe ich am besten vor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?