Kann man bei diesem warmen Wetter auch schwarze Feinstrumpfhosen unter Hot Pants/ Minirock tragen, oder sieht das zu Nuttig aus?

14 Antworten

Klar kann man das! ... Und nuttig sieht das bestimmt nicht aus. Nutten sind auch Menschen mit einer anderen Auffassung zum Sex. Darüber könnte man stundenlang philosophieren, was an dieser Stelle unangebracht ist.

Ob eine dünne Strumpfhose hell oder dunkel ist, ist total egal und hält mehr oder weniger nicht warm. Deshalb schwitzt man auch nicht mehr in einer solchen Strumpfhose. Ich jogge regelmäßig mehrere Stunden in der Glutsonne mit einer 60DEN-Strumpfhose (und Kurztight darüber) in der Gegend rum. Die sind ein guter Sonnenschutz.

Denk bitte mal an die Beduinen. Diese Menschen sind dick in dunklen Wollkleidern gehüllt. Sind die alle doof? Nein! Natürlich nicht. Der Schweiß hält sich mit den Textilien auf dem Körper länger als ohne Klamotten. Durch das Verdunsten der Flüssigkeit (Schweiß) entsteht Verdunstungskälte! D.h. Unter den dicken Kleidern ist es kühler als darüber! Das kann man meßtechnisch sogar feststellen.

Bei einer 15DEN-Strumpfhose hingegen bezweifele ich, daß man da was messen kann, weil sie viel zu dünn ist, um 1. Schweiß aufzusaugen und 2. somit auch nichts abzugeben. Ergo: keine Verdunstungskälte und auch kein Hitzestau.

Das mit dem Todschwitzen ist reine Einbildung. Mit einer dickeren Strumpfhose (ab ca. 60 DEN) und einem Wollanteil ist tatsächlich ein Temperaturunterschied meßbar. Und zwar positiv! Auf der Haut ist es kühler als die Umgebungstemperatur zeigt.

Achtung: Voraussetzung ist, daß man schwitzen muß, um diesen Effekt zu haben. Im Winter wärmt so eine Strumpfhose, weil man nicht schwitzt.

Verrückt, oder? Muß man nicht verstehen, braucht man auch nicht zu verstehen. Zieht einfach an worin Ihr euch wohlfühlt. Mache ich auch so, ohne den wissenschaftlichen Hintergrund zu beleuchten.

Beim Minirock dürfte es eher andersherum sein. Ab einer bestimmten Kürze verhindert eine Strumpfhose drunter meines Erachtens nach eher diesen Eindruck und ist, finde ich auch besser. Bei Hot Pants bin ich zwiegespalten, ob man die mit Strumpfhosen kombinieren sollte. Aber ich finde die unabhängig ob mit oder ohne Strumpfhose drunter ohnehin genauso unangebracht (in der Öffentlichkeit) wie die extrem kurzen Miniröcke.

Ich finde, es sollte schon ein erkennbarer Teil des Oberschenkels bedeckt sein, damit man von einer Hose oder einem Rock sprechen kann. :-)

Anziehen - klar. zu nuttig - kommt auf das Gesamtoutfit an.

Letztlich kannst Du anziehen was Du möchtest. Der Rock sollte nicht zu kurz sein, das heißt, zieh bitte keinen etwas " breiteren " Gürtel an und die Hotpants sollten dementsprechend auch nicht zu freizügig sein.

Ob es nun unbedingt schwarze Strumpfhosen sein müssen, das ist Geschmackssache. Und wenn unbedingt, dann sollten diese max. 15 den oder weniger haben.

Ich persönlich würde Dir hautfarbende 10 - 15 den Strumpfhosen empfehlen.

Das kannst du bei jedem Wetter anziehen. Ob das nuttig wirkt, hängt vom Auge des Betrachters ab und hat nichts mit dem jetzigen warmen Wetter zu tun. Es wirkt nur bei den jetzigen Temperaturen etwas deplaziert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich trage aktuell Hotpants und Hautfarbene Strumpfhose. Mit Schwarzer Strumpfhose wäre es mir zu warm

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Leidenschaftlicher Birkenstock, Strumpfhose, Leggings Träger

Was möchtest Du wissen?