Kann man bei der Nikon D5000 die Tiefenschärfe sehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich kann man auch bei der Nikon D5000 die Tiefenschärfe kontrollieren: Man stellt die gewünschte Blende im Modus "A" (Blendenvorwahl) ein und schaltet den "LiveView" ein. Dann stellt die Kamera am Objektiv die eingestellte Blende ein und man sieht die Tiefenschärfe auf dem Monitor. Ändert man jetzt die Blende muß man den LiveView kurz aus- und wieder einschalten, und schon sieht man das geänderte Ergebnis. Funktioniert perfekt.

Nein ... die D5000 erlaubt keine manuelle Blendenkontrolle (durch Tastendruck wird die Blende auf den eingestellten Wert geschlossen) um die Schärfentiefe zu kontrollieren - da muss man sich schon auf seine Kenntnisse von Brennweite/Blende verlassen um dies Abschätzen zu können.

Anmerkung: je länger die Brennweite und je größer die Blendenöffnung, um so geringer ist die Tiefenschärfe

Django2008 05.09.2010, 15:30

Ich bin begeistert! Herzlichen Dank!

0
Django2008 05.09.2010, 15:37

Aber welche preiswerte Kamera hat das denn? Wir haben AFS Objektive!

0

Canon verbaut bis runter zur billigen EOS 1000D Abblendtasten.

Aber bei ner Canon werden euch die AF-S Objektive nicht viel nützen. Keine Ahnung ob man da was mit Adaptern machen kann.

Nikon verbaut Abblendtasten scheinbar erst ab der D90, Sony hat auch keine in den preiswerten Modellen.

Da die D5000 keine Abblendtaste hat, muss man ein Probefoto machen, um die Schärfentiefe zu sehen.

Oder man schätzt die Tiefenschärfe, was bei Festbrennweiten einfacher ist.

Django2008 05.09.2010, 15:30

Vielen, vielen Dank !!!

0
Django2008 05.09.2010, 15:37

Aber welche preiswerte Kamera hat das denn? Wir haben AFS Objektive!

0

Was möchtest Du wissen?