Kann jemand dieses Zitat für mich interpretieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Raupe und Schmetterling symbolisieren das irdische Leben und die Wiedergeburt im Jenseits. Währenddem die Raupe ans Ende der Welt angelangt ist, also für immer untergehen wird, geht die Welt in Wirklichkeit weiter und der Rest dieser Welt sieht den Schmetterling, der aus jener Raupe entstehen wird. Für die Raupe ist es der Tod, für den Rest der Welt, ein Neuanfang.

Die Raupe steht metaphorisch für die Begrenztheit des (menschlichen) Bewusstseins.

Laotse nutzte dies als Metapher, haben wir unseren Lebensabend erreicht denken wir dass wir sterben werden, doch tun wir es wirklich oder ist es nur eine Metamorphose?

Denn mit dem Ende einer Sache können sich ganz neue Wege auftun.

0

Was möchtest Du wissen?