Kann jemand die Funktionsweise eines Kompass erklären?

7 Antworten

Der Magnetkompass besteht aus einem drehbaren Zeiger aus ferromagnetischem Material und einem Gehäuse, in dem dieser Zeiger möglichst reibungsarm gelagert ist. Als Träger der Magnetnadel werden dazu z. B. abriebsichere Edelsteine wie Rubin oder Saphir verwendet.[15] Am Gehäuse oder dem Zeiger ist in der Regel eine Winkelskala
angebracht. Der Zeiger selbst kann die traditionelle Form einer Nadel
haben. In einigen neueren Kompassen ist eine komplette Scheibe zu finden
und in Schiffskompassen meist eine Kugel.

Der Zeiger richtet sich, wenn er nach allen Richtungen frei beweglich ist, in Richtung des Erdmagnetfelds aus. Dessen Feldlinien
verlaufen in weiten Bereichen der Erde und insbesondere in Mitteleuropa
ungefähr in geographischer Nord-Süd-Richtung. Da die Abweichung sehr
genau bekannt ist und teilweise in topografischen Karten verzeichnet ist, kann aus der Richtung des Zeigers relativ präzise auf die geografische Nordrichtung geschlossen werden.

Kompasskapseln sind in der Regel mit einer Flüssigkeit
gefüllt, um die Bewegung der Nadel zu dämpfen. Dadurch vibriert sie bei
Erschütterungen weniger, was das Ablesen erleichtert und Ablesefehler
verringert, ohne dass dadurch das rasche Einschwingen erschwert wird.
Die Flüssigkeit besteht oft aus einem leichten Öl oder einem Lösungsmittel, das nicht zum Rosten der Nadel führt und unter extremen Bedingungen nicht stockt.

Quelle: Wikipedia

Die Nadel des Kompass ist magnetisch. In einer Richtung Südpol in der anderen Nordpol.

Die Erde hat ein Magnetfeld. Einen Pol am Süden und den Nordpol.

Unterschiedliche Magnetpole ziehen sich an. So dreht sich der Südpol der Kompassnadel in Richtung des Nordpols.

Weisst Du wie Magnetismus funktioniert? nichts anderes tut ein Kompass ;)

Die Pole auf der Erde haben eine magnetische Ausrichtung, und die Kompassnadel ist aus Metall

Was möchtest Du wissen?