kann ich beim fernsehen besser lernen?

7 Antworten

Hallo,

die Frage ist zwar 2 Jahre alt, aber ich hätte die selbe gehabt.

Keine Ahnung ob da jetzt noch jemand darauf antwortet, aber ich denke der Schlüssel dabei ist das Fernsehen (zumindest wenn man etwas richtiges sieht was einem gefällt und man gerne sieht) die Gefühle positiv beeinflusst und deswegen das Großhirn besser lernen kann.

Das impliziert meiner Meinung nach das die negativen Gefühle vorherrschen, was durchaus auch Langeweile beim Lernen sein kann.

Oder eben auch Desinteresse beim Stoff.

Das Fernsehen / Musik hören scheint das zu kompensieren.

Eigentlich nicht, da man besonders beim auswendig lernen, die Information in sogenannten Info-shunks abspeichert. Eigentlich sollte der Fernseher dich eher ablenken und deine Fähigkeit Wissen vom Kurzzeitgedächtnis auf das Langzeitgedächtnis zu übertragen, stören.

Das du es so empfindest, mag daran liegen, das die gelegenliche Ablenkung durch den Fernseher, dir hilft dich immer wieder kurz zu entspannen und dir so insgesamt eine bessere Konzentration ermöglicht. Ohne würdest du vermutlich aus dem Fenster starren und träumen.

Dennoch du solltest eher deine Konzentration steigern, dann wirst du merken das du ohne jegliche Ablenkung, weitaus besser lernen kannst.

Manche brauchen Ruhe zum Lernen, andere Geräusche oder Musik. Ist völlig normal.

überlege doch einfach mal selber.

entknusper dich - sorge für ruhe und es wird doppelt so schnell gehen.

Servus, na klar kannst du das. Es ist ein Zeichen von guter Konzentrationsfähigkeit, also wirklich positiv.
Und Millionen Fernsehschläfer irren auch nicht, weiter so! :-)

Was möchtest Du wissen?