Kann ein Planet zu einem Stern werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja.

Wenn ein großer Gasplanet einen hohen Massezuwachs z.B. durch eine Kollision oder durch das Anziehen von Gas erhält, kann er theoretisch zum Stern werden. In der Astronomie werden Objekte, die größer sind als ein Planet, zu klein aber, um zu einem Stern zu werden, Braune Zwerge genannt. Bei diesen Braunen Zwergen war die Masse nicht ausreichend, um Wasserstoff zu Helium zu verschmelzen.

Wenn die Masse aber ausreicht, einen ernorm hohen Druck im Innern zu erzeugen, kann es zur Kernfusion kommen. Hierbei spielt Wasserstoff die entscheidende Rolle. Da dieses Element das Einfachste aller Elemente ist, ist es auch nahezu überall zu finden. Also: wenn ein Planet über genügend Masse besitzt, wird er zu einem Stern.

Und Planeten müssen ja nicht zwangsweise in einem Sonnensystem gebunden sein. Ganz im Gegenteil. Man nimmt sogar an, dass es mehr Waisenplaneten gibt, als Sterne.

Husky030 16.10.2013, 16:41

Klingt plausibel, vielen Dank.

0

Ja, ein Planet kann zum Stern werden, wenn er die nötige Masse hat (z.B. durch eine Kollision). Es könnte durch aus sein, dass er durch den Masserverlust wieder erlischt, da er dann womöglich wiederrum zu klein ist, um ein Stern zu sein. Also ist er zu groß um Planet zu sein und zu klein um ein richtiger Stern zu sein. Das jedenfalls denke ich, ich bin mir also nicht sicher. Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

sternenguckerin

Husky030 16.10.2013, 16:58

Vielen Dank

0

Es ist eigentlich unter Umwegen möglich denn wenn ein Stern stirbt kann es sein dass er Planeten verschlingt. Danach Explodiert bzw. Implodiert der Stern und schleudert einen Gasnebel aus (stoßt Hülle ab) worin die Planeten enthalten sind aber nur als Staub nach einiger zeit Formt sich ein neuer Stern also müsste ein Planet sich ein einen Stern verwandeln können aber nur als Bestandteil davon und nicht von allein. Ich hoffe ich konnte Helfen.

Husky030 16.10.2013, 16:56

Ihre Antwort umgeht zwar etwas den Sinn meiner Frage, ich freue mich aber sehr über die Kreativität. Beim Expandieren eines sterbenden Sterns kann es schon vorkommen, dass nahe Planeten in die obere Sternatmosphäre eindringen und durch Reibung hineinstürzen. Ich bin jedoch unsicher, ob sich aufgrund der hohen metallizität daraus ein neuer Stern bilden kann/wird. Vielen Dank für ihre Antwort

0

Das ist eher unwahrscheinlich bis unmöglich, da ein Planet eine Sonne umkreist und diese ihm beim Einfangen des zur Fusion nötigen Wasserstoff voraus ist. Staub, Asteroiden und Kometen liefern keinen Wasserstoff.

sternenguckerin 11.10.2013, 11:21

Ja, stimmt. Hab ich vergessen bei mir zu schreiben. ;)

0
Husky030 16.10.2013, 16:38
@sternenguckerin

Ich dachte, dass bei einem sehr jungen Stern, dessen Strahlungsdruck noch nicht alle Gase der Akkreationsscheibe aus dem System "geschleudert" hat durchaus Gase von umliegenden Planeten angezogen werden können. Auch besitzen Kometen meines Wissens oft größere Mengen Wassereis, welches im Zentrum eines großen Gasplaneten durch den Druck in seine Bestandteile H und O zerfällt. Die zum nötigen Druck für Fusion vorhandene Masse muss ja auch nicht nur aus Wasserstoff bestehen, oder? Vielen Dank für Ihre Antwort.

0

Ja, Husky, kann er und zwar auch `unser ' Jupiter. Google mal: Jupiter verhinderte Sonne. Tat ich eben. Google dich schlau, schau, bei wem, glG.

Husky030 16.10.2013, 16:44

Das erscheint mir zumindest fraglich, da Jupiters Masse doch bei weitem nicht für ein beginnendes Wasserstoffbrennen ausreichend ist. Da hilft auch Google nicht.

0

Was möchtest Du wissen?