Kampfsport oder Fitness!?

8 Antworten

Seriöse Kampfsportschulen unterrichten nicht Kämpfen sondern Selbstschutz. Zum Selbstschutz gehören z.B. Fall- und Abrolltechniken (man hat zwar durch Rollen noch nie einen Kampf gewonnen, aber sich vor einigen fiesen Verletzungen geschützt, wenn man stolpert oder geschubst wird) aber auch Möglichkeiten zur Prävention und Deeskalation: Frei nach dem Motto "Wenn Zwei sich prügeln, freut sich der Dritte und geht nach Hause" (und ruft untwerwegs noch die Polizei). Mitprügeln hat bisher den Wenigsten geholfen.

Erst wenn das sitzt, lernst du Techniken, um falls du dann doch in eine Schlägerei gerätst, entsprechend kontern zu können.

Vor dem Background den du hast, würde ich dir am Ehesten eine traditionelle asiatische Kampfkunst wie Ninjutsu oder Shaolin Kung Fu empfehlen. Hier geht es mit Respekt und Ehre zu, ein vermiedener Kampf wird als gewonnener Kampf gewertet und die (wenn man sie einmal gut beherrscht) enorm effizienten Techniken Techniken sind etwas schwerer und langwieriger zu erlernen. Bis du sie so gut beherrschst, dass du sie im Kampf einsetzen kannst, bist du vielleicht geistig etwas gereift und lässt dich garnicht mehr in Schlägereien verwickeln.

Es gibt auch schneller und intuitiver erlernbare Systeme wie Selbstverteidigungssysteme wie Krav Maga und Systema, aber erstens wird auch hier erst mal der Selbstschutz unterrichtet (auch bei Krav Maga stehen Fallen und Rollen, Deeskalation udn rechtliche Aspekte der Selbstverteidigung im Vordergrund - und manche Vereine nehmen dich nur mit sauberem amtlichen Führungszeugnis auf!), aber die Techniken dort halte ich bei dir für Kontraproduktiv. Du erlernst sie schnell, bist verleitet, sie in einer Kampfsituation einzusetzen und dich mitten ins Getümmel zu stürzen, den ersten Gegner schlägst du noch so zusammen, dass du dich auf Einmal wegen Notwehrexzess (oder einer Schlägerei, in der garkeine Notwehrsituation vorlag) wegen Körperverletzung vor Gericht wiederfindest, und mit dem zweiten, dritten und vierten bist du dann so überfordert, dass die wiederum dann dich so zusammenschlagen, dass du froh sein kannst, deine Gerichtsverhandlung überhaupt noch miterleben zu können.

Ansonsten wenn du weißt, dass sich deine Freunde bei jedem Ausgehen prügeln, such dir neue Freunde, oder wenn es in den Lokalen wo ihr hingeht Leute gibt, die euch aufmischen wollen, sucht euch andere Lokale.

Eindeutig kampfsport, und im Kampfsport werden auch muskeln usw... trainirt, Ich mache selbst kampfsport, und ich war schon in einer situation wo so ein Muskel typ mich schlagen wollte ich habe sein schlag abgefangen und sein arm umgedreht und ihn auf den boden geworfen. und als der auf den Boden lag 2-3 mal auf die schwäfel geschlagen, und dann kamen halt paar leute dazwichen und haben den typ aufgeholfen. und dass wars eig.

Natürlich Kampfsport!Beim Kampfsport lernst du wie man sich verteidigt außerdem beinhaltet Kampfsport Fintess.Das heißt also beim Kampfsport selber wirst du auch stärker weil du dort trainiert wirst ;)

Keine lust auf fitness bei dem wetter?

Bin vorhin von der arbeit gekommen und bin total ko. Eigentlich sollte ich meinen trainingsplan durchziehen, aber ich habe keine Lust auf fitness usw. Soll ich es ausfallen lassen mal für eine Woche???

...zur Frage

Macht ihr nach körplicher Arbeit noch Fitness bzw Kampfsport?

Bzw macht es Sinn Fitness (Muskelaufbau) zu betreiben

...zur Frage

Welche Körpergrösse ist geeignet um einen sport wie Football, Rugby oder Kampfsport zu betreiben?

Es klingt schon bescheuert aber ich finde 1.70m absolut nicht in ordnung um solche sportarten zu betreiben ich persöhnlich bin auch nur 1.72m klein, Ich habe eigentlich lust Kampfsport zu betreiben aber wenb ich mich durchlese bezüglich körpergrösse und Kampfsport wird schon deutlich das wenn man klein ist nie und nie nimmer mit den grossen mithalten kann, ein 1.72 m kleiner mann wird einen 1.95 m grossen man K.O schlagen. Was meint ihr dazu lieg ich daneben oder nicht?

...zur Frage

Leute legen sich grundlos mit mir an?

Also zu meinem Problem. Ich mache eine Weile schon Kampfsport, genauer gesagt Kung Fu. Das Problem ist viele Leute hören das und meinen dann sowas wie „den könnte ich locker platt machen“. Dann legen sie sich mit mir an um das zu beweisen. Schon vier mal ist das passiert das größere und kräftigere Leute ankamen und eine Schlägerei provoziert haben. Ich mache Kampfsport schon seit 8.Jahren und für mich persönlich wars auch kein Problem Leute ohne Kampferfahrung zu besiegen. Es ist trotzdem belastend da ich ein Mensch bin der eher Konflikte aus dem Weg geht und Kung Fu aus Leidenschaft macht und nicht unbedingt um mich zu schlagen. Deshalb habe ich zwei Fragen. Einmal was kann ich dagegen tun? Und zweitens wieso tun die Leute sowas?

...zur Frage

Was haltet ihr von Kampfsport?

Ich wollte einfach mal herausfinden wie ihr Kampfsport findet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?