ist step aerobic knieschonend?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich selbst einige Jahre als Step-Aerobic-Trainer tätig war, kann ich dazu sagen, dass ich es als prima Ganzkörpertraining empfehlen kann und der Meinung bin, dass es beim Low-Impact (also ohne Hüpfen) sehr knieschonend ist. Die Erfinderin des Reebok-Step, Gin Miller, hat sich übrigens das Step-Training ausgedacht, weil sie Knieprobleme hatte. Die kräftigere Beinmuskulatur, die man durch regelmäßiges Training bekommt, unterstützt das Kniegelenk. Toller Nebeneffekt ist ein knackiger Hintern, was auch durch viel Treppensteigen möglich ist. Treppen runter laufen ist übrigens für die Gelenke eher negativ, da dabei viel (Körper-) Gewicht auf die Gelenke aufprallt. Joggen ist ebenfalls belastend für die Gelenke, da bei jedem Aufprall das ca. 3-4fache des Körpergewichts auf die Gelenke aufprallt. Da Du hier nicht schreibst, was Du für Probleme mit Deinen Knien hast, empfehle ich Dir ein Gespräch mit Deinem Orthopäden oder einem gut ausgebildetem Trainer um abzuklären, ob Step-Aerobic für Dich geeignet ist. Um richtig Spaß zu haben, solltest Du Dich in den ersten Stunden auf die Beinbewegungen konzentrieren und dann die Arme dazunehmen. Wenn die Koordination dann stimmt macht es sehr viel Spaß. Die richtigen Schuhe (Beratung im Fachgeschäft) und ordentliches Abrollen beim Training sind empfehlenswert. Falls Du noch Fragen hast kannst Du mich gerne kontaktieren

PS. Beim Radfahren in der Ebene lastet nur die Hälfte des Körpergewichts auf dem Gelenk. Dagegen: Beim Stehen wirkt sich das 1,8-fache Körpergewicht aufs Gelenk aus, beim Stehen auf einem Bein sogar das 3,2 fache.

Was möchtest Du wissen?