Ist man nach dem Tod einfach "weg"?

12 Antworten

Ich habe genauso Angst wie du und beschäftige mich deswegen auch sehr viel mit dem Thema.

Ich habe mal gelesen das wenn man nahe zu seinem 'Gott' steht (an ihn glaubt, betet usw.) das dich Gott sozusagen aufnehmen wird, und wenn nicht, ist nichts, genauso wie der Glaube eben wie auch immer er bei dir ist.

Das muss aber nicht so sein, habe ich nur gelesen kann aber auch durchaus stimmen.

Also ich persönlich denke es wird 'nichts' geben oder sowas wie eine 'Wiedergeburt' aber ich versuche mir irgendwie einzureden wenn ich dann mal Tod bin bei Gott zu landen da ich so große Angst habe.

Aber in unserem Alter sollte man sich über sowas keine Gedanken machen auch wenn es ziemlich schwer ist wenn man erst mal angefangen hat sich darüber zu sorgen.

Was mir hilft ist dieser Satz den ich jedes Mal wiederhole wenn ich darüber nachdenke...: das Leben ist kurz, also genieße und sieh alles positiv

Lg

Naja, wirklich beantworten kann Dir das hier ja keiner. Aber DU kannst glauben, was immer Du möchtest und das wird für Dich wahr sein - wenn Du willst, so lange Du lebst. 

Bei mir z.B. ändert sich die Überzeugung gerne mal - je nachdem, wie "gefühlslastig" ich gerade drauf bin. Mit klarem Kopf und rein logisch denke ich, ich bin halt einfach weg - wie einschlafen nur ohne aufwachen. Wenn ich ein bisschen religiöser drauf bin, bin ich überzeugt, dass da noch was kommen MUSS. Kann ja nicht sein, dass ICH einfach weg bin. Wovon ich persönlich allerdings immer überzeugt bin: Egal, was da kommen mag - es ist für ALLE gleich und ganz und gar nicht abhängig davon, an was man zu Lebtagen geglaubt hat.

Irgendwann finden wir es heraus. Alles Gute bis dahin!

Du brauchst keine Angst zu haben, es wird irrelevant sein für dich, nach deinem Tod. Davon abgesehen hat es nichts mit Träumen oder Nahtoderfahrung zu tun, das ist eine andere Ebene 

Im Gegensatz zu den Anderen kann ich dich verstehen ^^
Ich mache mir auch öfter Gedanken darüber was passiert wenn ich irgendwann mal sterbe, ich kann mir nämlich auch nicht vorstellen einfach weg zu sein. Ich persönlich glaube an die Wiedergeburt, ganz egal wie viele Beweise es dagegen gibt. Es ist etwas was mir die Angst etwas nimmt, da man eig bei jedem kleinen Sache sterben kann. Ich bin auch erst 15 und finde es auch nicht verwerflich darüber nachzudenken, aber genau deswegen lass dich nicht runterziehen und leb dein Leben so gut du kannst ✌

Ich bin ziemlich sicher, dass es dich nicht stören wird, wenn du tot bist. Es wäre eine sehr fiese Einrichtung der Natur, wenn es anders wäre. Wenn du im Tiefschlaf bist, sorgst du dich ja auch nicht darüber, oder? Es ist einfach nichts da, weder die Welt noch du. Deshalb nennt man den Schlaf auch den kleinen Bruder des Todes.

Beschwören kann ich dir das natürlich auch nicht, aber ich vermute es so. Mehr als Vermuten geht bei dem Thema nicht. Du lebst übrigens um das Leben auszukosten und nicht, um über dessen Ende nachzudenken, jedenfalls nicht vorrangig! Vertrau darauf, dass das schon alles klargehen wird. Liebe Grüße!


Was möchtest Du wissen?