Ist Fitness auch ein Hobby?

4 Antworten

Nein, "Fitness" ist ein Kriterium, nach dem man den körperlichen Zustand bewerten kann. Ein Hobby wäre "Fitness-Training".

Hobbies qualifizieren sich dadurch, dass man viel Zeit und Geld in sie investiert, ohne das ein grosser wirtschaftlicher Nutzen erkennbar wäre. Wenn du also viel Geld fürs Studio ausgibst, und viel Zeit beim trainieren verbringst, kannst du es als Hobby anerkannt bekommen.

Ja?

Ein Hobby, das ich seit einigen Jahren ausübe.

Kann mir nichts besseres vorstellen, zumindest momentan.

sorry...interessiert keinen ! danke

0
@MsMalSoMalSo

Okay, die erste 12-Jährige, die ihre Frustration aufgrund der monatlichen Blutung im Internet auslässt :D

Läuft, den Kommentar lass ich dir mal. Habe ja Mitleid <3

0

Also kann man zB wenn wir was ausfüllen in der Schule und da Hobbys steht Fitness Schreiben
Hobbys :lesen schwimmen Fitness

0
@fixguu

Natürlich, ein Hobby ist jede Tätigkeit, die du in deiner Freizeit ausübst und die dir Spaß macht :D

Alles mögliche kann ein Hobby sein :)

0

Ich suche ein neues Hobby wo ich mich auspauern kann?

Ich suche ein neues Hobby wo ich mich so richtig auspowern kann. Ich bin jetzt aber auch nicht die größte Sportskanone. Ich möchte nichts Brutales aber auch kein Instrument wie Schlagzeug. Habt ihr eine Idee ?

...zur Frage

Vom Kaufmann im Einzelhandel zum Fitnesstrainer?

Hallo,

Ich bin gelernter Kaufmann im Einzelhandel und mein absolutes Hobby ist der Kraftsport bzw. Fitness und Anatomie/Muskulatur. Ich würde gern vom Einzelhandelskaufmann in den Fitnessbereich wechseln und Menschen in der Theorie und Praxis im Studio persönlich helfen. Auch das Thema Ernährung ist eines meiner Hobbys. Aber vorerst geht es mir um den Wechsel in die Fitnessbranche. Welche Möglichkeiten gibt es da für mich? Fitnessberater? Fitnesstrainer? Oder Sport und Fitness Kaufmann? Was sind da genau die Unterschiede? Ich wäre über Infos sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wie kann ich mich selbst dazu motivieren abzunehmen?

2014 wog ich mit 15 ungefähr 153kg hab damals angefangen eine Diät zu machen und etwas Sport zu treiben hat nix gebracht bis ich 2015 an einer Kur teilgenommen habe, wo ich von 153kg auf 142kg abgenommen habe - in einem Monat. Wie auch imme seitdem hab ich mich bei FitX angemeldet und immer versucht weniger zu essen - beides ohne Erfolg. FitX hab ich insgesamt vielleicht 20 mal besucht, wenn das so hoch kommt in den 3 Jahren und das mit dem Essen hat auch nicht funktioniert. Keine Ahnung warum aber ich konnte 2 Jahre meinen Gewicht bei 143kg halten bis Ende 2017. Hab eigentlich nicht viel gegessen (Also nix kalorienreiches wie Süßigkeiten, fettiges zeug usw.), nur hab ich nicht morgens - Mittags - nachts gegessen, sondern nachmittags - abends und nachts. Vielleicht 3 Scheiben Brot oder so nachts und paar andere Kleinigkeiten (konnte mit leerem Bauch nie schlafen) nachmittags und abends aber eigentlich ganz normal.

Ab einem bestimmten Punkt hab ich irgendwann akzeptiert das ich fett bin und aufgehört irgendwelche versuche durchzuführen doch noch abzunehmen, denn ich war schon immer der fette (werde nicht gemobbt oder so) der zu faul zum abnehmen war, es war quasi wie mein Markenzeichen und solange ich bei 143kg blieb war mir das auch irgendwann egal und ich lebte weiter wie ich lebte. Es blieb aber nicht bei den 143kg denn Anfang 2018 wog ich wieder 151kg und jetzt wiege ich 156kg was natürlich nicht so gut ist. Deshalb hab ich mich JETZT (bzw. vorhin) dazu wieder abzunehmen bisschen gesünder zu werden, denn diese Fettleibigkeit bringt viel negatives mit sich z.b. Herzkrankheiten, Diabetes usw. und das will ich nicht, deshalb muss ich mal wieder was machen.

Das Problem : ich bin ein fauler Sack geworden in den letzten Jahren, hab nur vor den Konsole gehangen, weil ich kein Bock auf gar nichts hatte und somit anderen Hobbys vernachlässigt habe und auch nie rausging nach der Schule (meine Noten haben sich auch verschlechtert hatte im ersten Jahr 2.6 Schnitt im Zeugnis dieses Jahr hab ich sie mit 3,4 abgeschlossen, Realschule übrigens) hab echt viel gechillt mit Jogginghose jeden Tag zur schule dies das kennt ihr ja habs mir jedenfalls richtig gemütlich gemacht die letzten Jahre.

Wie soll ich mich dazu motivieren wieder Sport zu treiben, eine Diät anzufangen, wenn ich das schon so oft versucht habe? Ich weiß ich werde wieder anfangen und dann nach 1-2 Wochen "oooh, heute entspann ich mich mal bisschen, hab ich mir verdient, morgen mach ich Sport" nächsten Tag..."wenn ich schon eine kleine Pause mache dann fang ich morgen an" nächster Tag...."nach 3 Tagen bringt es auch nix mehr ich fang einfach nächste Woche wieder an durchzuziehen" usw. jedes mal einfach.

2 weitere Fragen am Rande : stimmt es das man mit einer Diät auch abnehmen kann? Also wenn man wenig isst das der Körper statt Energie fettreserven verbrennt? Ist das effektiv oder ungesund? (hat mir ein Freund erzählt.

Kann man eine Kur nochmal unternehmen? Hab schon eine gemacht deswegen

...zur Frage

Hallo habe in der schule als Hobby fitness ausgewählt und sollte dafür ein 10 minutiges Referat halt kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?