Ist es schwer, einen Rottweiler zu erziehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, es ist kein " Anfängerhund " Vom Charakter her gehört der Rottweiler zu den Rassen, die eine äusserst konsequente, aber trotzdem einfühlsame Erziehung benötigen.

Ursprünglich als Wachhund gezüchtet, kann er ansonsten nicht nur anderen Hunden gegenüber, sondern auch Menschen, die in sein “Revier” eindringen, aggressiv reagieren.

Er muss schon als Welpe lernen, sich immer und unbedingt unterzuordnen, da er sonst später versuchen könnte, selbst seinem eigenen Herren den Rang streitig zu machen. Falsche Erziehung durch unseriöse Züchter lassen ihn leicht ausser Kontrolle geraten, niemals darf man ihn “scharfmachen”, da er sonst zu einer Gefahr für seine Mitmenschen werden kann.

Eine vernünftige Erziehung zur Disziplin und Einhaltung der Rangordnung machen aus ihm jedoch einen ruhigen, dankbaren Haushund, der sich durch besondere Anhänglichkeit und Treue auszeichnet und sich als angenehmes sowie zuverlässiges Familienmitglied problemlos seinem “Rudel” einfügt.

Dann erweist er sich auch trotz des angeborenen Schutztriebs als friedlich und wenig misstrauisch gegenüber Fremden. Wichtig ist, beim Kauf eines Welpen genauestens auf die Seriosität des Züchters und auf das korrekte Sozialverhalten der Eltern zu achten. So nun mach was draus, viel Glück

Ist nicht schwerer als bei anderen Rassen. Die Unterordnung sollte wirklich gut passen. Rangordnung in der Familie beachten. Der Hund soll nicht näher bei Herrchen schlafen als die Kinder

tolle antwort!-danke

0

Hi Ein Rottweiler zu erziehen ist nicht immer leicht.(weiß aus eigenen erfahrung) 1;) Jder hund braucht liebe, Gedult Ausdauer, Stränge(nicht übertreiben) und ein Rotti ist ein individium, jeder Rotti muß du einzeln erziehen mit liebe und belohnen, mit worten, Lächerchen, streicheln und was auch wichtig ist dein Mimick, dein Körperhaltung, und dein stimmlagen. Was ich gehrne wiesen will wie alt ist ihr Rotti, Es giebt auch fachbücher über Rotti, bekommst du in jeder gut Zoolanden oder Bucherladen, Ein Rotti ist ein Rasse mit sehr große ausbregungen zum Schutz verhalte. Wenn Sie ein Anfänger SIND BITTE LASSEN SIE DIE fINGER WEG DAS DIEDER RASSE AUCH VERTAMTER DICKSCHÄDEL SEIN KÖNNEN. Sie müßen auch sehr viel zeit nehmen zum schmußen, zum spielen, Zu Trenieren, zum Gassi gehen, und den Hund mit nehmen ihn ihr Urlaub, Diese rasse ist nicht ohne. Sie werden Angefeindet, oder Provoziert. weitere Fragen kannst du mir einfach ein narichtschicken. P.S Dein Hund Solte auch sehr Gut abgesichert sein, Hier Zwei sehr gute Anschrieften 1,)Ulzner, 2,) Helvetia. Viel spaß dabei.

Ich kann dir keine gute Auskunft geben, da ich selbst keinen habe, aber meine Nachbarn haben einen. Ich kann dir nur sagen, dass man die sehr konsequent erziehen muss und sehr früh in den Griff bekommen muss, da sie sehr schnell wachsen und so kräftig werden, dass sie dir schnell überlegen werden und du dann irgendwann nix mehr tun kannst. Bereits im Junghund-Alter sind die ernstzunehmende Gegner.

jedes Haustier braucht Aufmerksamkeit !........ wir auch....... ... der eine mehr, der andere weniger !....... der Rottweiler gehört zu den Rassen, die mehr Aufmerksamkeit brauchen !... .. gibt man dem Rotti Zuneigung und Erziehung, ist er das Beste, was passieren kann !......... Lasst den Rottweiler überall dabei sein...... wenn Ihr dazu nicht fähig seit und keine Zeit habt, dann nehmt am Besten gar keinen Hund !....