ist es schlimm wenn man eine ausbildung abbricht?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man das später (und ich meine ca. sein ganzes Leben lang in irgendwelchen Vorstellungsgesprächen usw.; also mach es Dir nicht zu einfach!) erklären kann, ist es kein Problem. Wenn Du als Friseurlehrling Ausschlag an den Händen bekommst von den Chemieprodukten, dann leuchtet das jedem ein. Wenn Du keinen Bock hast auf morgens früh aufstehen, hast Du ein Problem. Es gibt tausend Gründe, die einen zweifeln lassen können. Sprich mit einem Vertrauenslehrer auf der Berufsschule oder mit einer anderen Vertrauensperson. Vielleicht ist die Lösung einfacher als Du denkst.

Wenn Du selbst Deinen Ausbildungsplatz kündigst, darfst Du in diesem Beruf keine Ausbildung mehr machen. Du müsstest dann schon einen anderen Ausbildungsberuf wählen. Je später Du mit der Ausbildung fertig wirst, desto länger wirst Du gar nicht oder schlecht bezahlt, bekommst später weniger Rente, hast weniger Berufserfahrung als Gleichaltrige, usw.

Kommt drauf an,in welchem Jahr du die Ausbildung hinwirfst.Es ist dumm und du wirst es irgendwann selber merken,wie wichtig eine gute Ausbildung ist.Ich hoffe,du machst es nicht,jeder hat mal einen Tiefpunkt,aber es ist alles zu schaffen!OK? Pierrot

Was möchtest Du wissen?