ist es schädlich, wenn man zu viel am PC sitzt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja, "zu viel" ist relativ... d.h. abhängig von der Sichtweise.

Beispiel... viele Eltern empfinden es als "zu viel", wenn das Kind 2-3 Stunden am Tag vorm PC sitzt.

Andere empfinden es als "zu viel", wenn man 12 Stunden davor hockt.

Wieder andere machen einen Unterschied bei der Tätigkeit am PC - spielen, arbeiten, chatten, lernen?

Dann gibts wieder welche, die es als "zu viel" empfinden, wenn man 3 Stunden vorm PC hockt. Aber 6 Stunden vorm Fernseher sind aaabsolut in Ordnung.

Doch, lass mich erst mal auf die ganzen "möglichen" Effekte eingehen...

zunächst natürlich mal das Körperliche: Man wird dick und unsportlich (wegen der mangelnden Bewegung); außerdem kann das ganze auf Dauer schlecht für den Rücken sein; Außerdem gibts Leute, die felsenfest behaupten, man bekommt davon schlechte Augen; und die ganze Zeit mit der Maus zu hantieren kann zu einer Sehenscheidenentzündung führen...

So... außerdem verliert man seine Freunde (weil man nicht mehr raus geht), verliert die Fähigkeit auf Menschen einzugehen, wird nie Se* haben und als Jungfrau sterben, wird in der Schule schlechter (weil man nicht mehr lernt...) und und und... Außerdem wird man zum Amokläufer :-)

Na, das klingt ja ganz schön mies ^^ Wo gehts da nur mit Deutschland hin, wenn die Jugend immer mehr vorm PC sitzt?

Jedenfalls nirgends hin, wo's schlecht ist :-)

Denn letztlich kommts auf die Mischung an... klar, wenn man morgens aufsteht, vor den PC geht, den ganzen Tag davor sitzt und dann schlafen geht, um den nächsten Tag genau so zu verbringen... das is dann schlecht :-)

Aber... was, wenn man ab und an ein wenig Sport macht, regelmäßig mit seinen Freunden weg geht, und seine schulischen/beruflichen Pflichten nicht vernachlässigt?

Mal als Beispiel... seit ich ca. 6 war hatte ich nen Nintendo.. danach nen Supernintendo. Da bin ich jeden Tag in etwa... 3 Stunden davorgehängt. Mit 10 oder so kam der erste PC, mit Internet... am Anfang war der noch weniger interessant - ab und an mal gespielt, hautpsächlich gechattet (innerhalb kürzester Zeit konnt ich mit 10 fingern tippen ^^ und das als 10-jähriger bengel). Dann, irgendwann, wurds richtig viel... heim von der Schule, an PC, und bis zum abend davor gewesen. Natürlich zwischendurch Hausaufgaben gemacht, ab und an mit Freunden weggegangen, die erste Freundin gehabt... und das alles, obwohl ich 5 von 7 Tagen die Woche ca. 6-8 Stunden am PC war.

Naja, irgendwann dann mein Abi gemacht, angefangen Pädagogik zu studieren; Aktuell schreib ich meine Diplomarbeit, und häng trotzdem 6-10 Stunden am Tag vorm Rechner :-)

Hab aktuell meine dritte ernsthafte Beziehung am laufen, mit nem ganzen haufen Mädls rumgemacht, mit der einen oder anderen liebe gemacht, hab Abi, studiert, schreib meine Diplomarbeit... bin körperlich fitter und gesünder als viele andere. Aber, ich muss zugeben, ich bin ziemlich kurzsichtig (also, sehschwäche ^^ aber an der hat sich seit... boah... 5 Jahren nix mehr geändert... is wohl erblich bedingt). Und das alles trotz 6-10 Stunden PC-Action jeden Tag...

Fazit: die einen spielen Fußball, die anderen PC. Letztlich kommt es aber einfach nur drauf an, seine schulische, beruflichen und sozialen Pflichten nicht zu vernachlässigen (und die hygienischen ^^). Der Rest ist dann aaabsolut egal, kannst daddeln so viel du willst =D

danke für deine antwort ^^ hat mir wirklich geholfen.

2

ich würde sagen, die dosis macht das gift..ich finde es überhaupt nicht schädlich, wenn du 2-3 stunden am pc sitzt oder vielleicht ein oder zweimal in der woche den pc überhaupt nicht anrührst..aber wenn du zu viel am pc sitzt, wirst du nicht dadurch krank, dass der pc dich krank macht, sondern von der konsequenz, dass du dich weniger bewegst, vielleicht ungesünder ernährst siehe Knabbereien wie Chips, und viel mehr isst, weil du es ja fast gar nicht mitbekommst..Du wirst dicker, deine eventuell vorhandenen Muskeln bauen sich ab..Und Übergewicht birgt - wie du bestimmt weisst- auch noch viele zusätzliche Risiken..Außerdem vernachlässigst du so auf diese Art deine Freunde, hast weniger Kontakte, kapselst dich vielleicht von allem und jedem ab. Wenn du viel spielst, z.B WoW dann gibt es zusätzlich noch die Gefahr der Internet-Spielsucht.. Ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)

also mit übergewicht mache ich mir keine sorgen. ich bin untergewichtig, und kann einfach nicht zunehmen.

aber ich wollte mal wissen, ob die augen davon schlechter werden, so dass man ne brille braucht oder so.

0

ja wegen den augen, wegen dem übergewicht das du bekommen kannst, du kannst süchtig danach werden, es kann soweit gehn das du depressionen bekommst und nicht mehr raus willst und überhaupt den kontakt zur ausenwelt verlierst usw...

Naja in aller erster Linie mal solltest du ne gute Sitzhaltung haben, ansonsten kriegst du Probleme mit deinem Rücken, z.B. Bandscheibenvorfall.

Übergewicht, Muskelabbau, Vereinsamung, Verkürzung der Sehnen,Bandscheibenbeschwerden,Austrocknung der Augen,

...vielleicht verlierst du auch den Anschluß in der Schule,...oder bist in der Arbeit nicht mehr leistungsfähig...und noch vieles mehr

wenn das nicht schädlich genug ist?!...

austrocknung der augen. is klar

0

Was möchtest Du wissen?