ist es normal wenn man nachts von Spiegel angst hat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kannst du die Spiegel nicht abdecken..?

ODER kleb doch an die Spiegel, die du nicht benötigst, Tücher drüber oder Poster und an die Spiegel, die du brauchst evtl Sticker :)

Ich hab auch noch so meine Paranoia :D im Dunkeln. Denke, kommt durch die Einflüsse, durch das Filmgeschäft...So viele gruselige Effekte, die dann so bearbeitet wurden, dass man evtl Sachen verinnerlicht und sie als Gefahr einstuft, weil gruselig bzw gefährlich.

Vielleicht schaust du dir vor dem Schlafen gehen, immer Was lustiges an ? Dann denkst du vielleicht nicht mehr dran ^^

Oder du drehst dich so im Bett, dass du keinen Spiegel mehr vor dir hast ...wenn's geht. Aber frag mich, wieso das ganze Zimmer verspiegelt ist.

Vielleicht könntest du aber auch Kleidung aussortieren oder Start des Schrankes, einen Kleiderständer bekommen, wo deine Sachen hängen und das Problem “Spiegel“ wäre beseitigt. Hab auch einen Schrank. Der hat drei Spiegel, weil drei Türen. Finde es auch bisschen gruselig, aber wenn ich vorm Schlafen noch lese oder was am Handy gucke, dann bin ich später müde und denke mir “Sch drauf...wenn ich nicht mehr aufwache, ist es so, aber dann wäre es eher rein körperliche Ursache.“

Rein logisch gesehen, können Spiegel nur Dinge reflektieren. Sie haben eigentlich keine Seele. Düstere Geschichten, die ich bisher darüber gesehen hab, hatten immer einen Hintergrund. Die Folgen durch den Spiegel haben aber aufgehört (in den Filmen, wo Das nur passiert) als geklärt war, was passiert worden war.

Also...Ehe du von dem Inneren eines Spiegels, was ich nicht denke, heimgesucht werden würdest, wärst du eher die Person, die darin spuken könnte, wenn dir sowas passiert.

Wahrscheinlichkeit, dass dir sowas passiert, ist geringer, als vom Blitz getroffen zu werden. M.M.n

Weitere Story, Nichts für schwache Nerven ^^

-
-

Bei Etwas, wovor ich immer Angst hatte...U noch Paranoia hege, war die Person im Spiegel nicht die Böse. Sie war eigentlich das Opfer. Die Frau, der der Spiegel gehörte, wusste natürlich Nichts, von der wahren Geschichte, des Spiegels. Als die Frau, eines Nachts hörte, wie das Fenster zersprang, sie aus ihrem Bett aufstand, wäre sie fast erwürgt worden.

Sie hatte immer eine Frau in dem Spiegel gesehen. Die total wüst aussah, eben, wie Jemand Untotes. Der Spiegel war immer zugedeckt. Dann während der Mann, die Frau fast umbrachte, riss sie Das Tuch mühselig hinunter und schaute hinein, voller Angst. Die Frau war da. Der Mann erschrak, da er ja in Windeseile kapierte, dass die Frau im Spiegel, nicht die Frau war, die er da erwürgte. Er erschrak so sehr, dass er über die Brüstung des Treppengeländers fiel. Danach war die Frau im Spiegel nie wieder gesehen. Ich glaube, dass der Frau im Spiegel ähnliches widerfahren ist, nur, sie hatte keine Retterin.

Als kleines Kind, versteht man Das nicht richtig. Da haben Musik und Bilder und Blitze, mehr Potential Angst erschüren zu lassen.

Vielleicht ist es eine Art Trauma, die Manche haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist heutzutage noch normal ?

Sicher es kommt nicht bestimmt nicht bestimmt nicht häufig vor das jemand vorm spiegel angst aber andererseits hat doch jeder seine kleinen macken, die zeichnen einen menschen doch aus

Inwiefern hast du angst vor einem spiegel, wegen deines Spiegelbildes bzw ob jemand hinter dir stehen könnte im spiegel obwohl er das in der Realität garnicht tut ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jessica1134 17.07.2017, 23:28

das zweite

1
Dominic080195 17.07.2017, 23:36
@jessica1134

Ja ich sag es mal so

in Horrorfilmen wird es hin und wieder so dargestellt aber ob es in der Realität so ist bezweifel ich wobei es ja schon ein paar leute gibt die da ihre Erfahrungen gemacht haben, ob sie es sich einbildeten oder wirklich so war ist eigentlich unwichtig

die Wahrscheinlichkeit das man selbst so eine Erfahrung macht halte ich für eher unwahrscheinlich 

meistens sind es ja auch die eigenen augen die uns manchmal einen streich spielen :)

hast du denn schon selbst mal irgendwas erlebt oder schaust du viele Horrorfilme ?

0
Dominic080195 17.07.2017, 23:45
@jessica1134

ok ja wie gesagt du brauchst da echt nichts zu befürchten

das vergeht

was evtl auch funktionieren könnte sich seinen Ängsten zu stellen auch wenn das ein bisschen Überwindung kostet

vlt mal abends vor dem schlafen gehen auf die Bettkante setzen und 15 min in den spiegel starren 10 langen eig auch schon

wenn du es 1 Woche machen solltest wirst du ja sehen dass sich nichts tut und deine Ängste verschwinden dann

0

Das ist nicht normal. die meisten Menschen haben weder tags noch nachts Angst vor Gegenständen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es normal. Wenn es düster ist hat man halt Angst. Schaue auch nicht so gerne nachts rein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jessica1134 17.07.2017, 23:34

ich auch nicht aber ich habe das Pech das vor meine Bett ein Schrank steht mit Spiegel der auf mein Bett gerichtet ist

0

Ansonsten könntest du ja deine Spiegel schön dekorieren ^^ dann sind es nicht nur Spiegel, sondern besondere Spiegel, wo du gerne von umgeben bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, vorallem weil Spiegel oft in Horrorfilmen verwendet werden.
Mach dir nicht zu große Sorgen, das geht bald wieder von ganz alleine weg^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich erschrecke mich sogar am hellen Tag wenn ich am Spiegel vorbei gehe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jessica1134 17.07.2017, 23:30

das schaffe ich auch aber nicht oft

0

Nee, es ist normal, nachts im Bett zu liegen und zu schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?