Ist ein normales Gymnasium schwerer als ein Berufliches Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt drauf an !

Für einen Realschüler kann eine Berufliches G. oder eine GS am Anfang leichter sein, weil dort fast nur Nichtgymnasiasten anfangen und sich die Lehrerschaft daher zwangsläufig darauf einstellen muss.

Manche Gymnasien haben allerdings für Wechsler spezielle Förderkurse oder sogar Übergangsklassen (in Bayern alle Gymnasien !).

Alle haben jedoch am Ende an der selben zentralen Abiturabschlussprüfung teilzunehmen ! In NRW fallen dort ca. 3 % der Gymnasiasten und etwa knapp 6 % der Gesamtschüler durch. Ich schätze mal die Berufsgymnasien werden auch nicht besser sein als die GS (?).

Das liegt aber mit Sicherheit nicht an der Qualität des Unterrichts, sondern am durchschnittlichen Potential der Schülerschaften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal sagen, dass das normale Gymnasium ein Tick schwerer ist.

Falls du schon eine Richtung weißt, empfehle ich dir ein berufliches Gymnasium. Hier wird genauso viel gefordert und du hast schon eine Richtung gefunden.

Außerdem stehen dir danach trotzdem noch alle Wege offen :) Alles Gute'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich mach grade n berufliches und so wie ich von anderen gymnasiumleuten höre ist das leichter als das allgemeine.. außerdem kannst du eben die richtung wählen, was dich interessieren könnte, musst die in deinem weitrren weg aber nicht beibehalten.. du kannst sozusagen reinschnuppern und das ist ganz gut, glaub ich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich vergessen habe zu erwähnen : beide sind Oberstufen Gymnasien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?