Ist ein ERP System und ein KIS das gleiche?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde sagen, wenn man ein ERP-System nimmt, es für den Dienstleistungsbereich im Gesundheitswesen ausprägt und dann noch um spezielle Funktionen für Krankenhäuser erweitert, wird ein KIS dabei herauskommen.

ERP-Systeme sehe ich teilweise als übergeordnete Klasse - die kann man auch für Industrie und Handel ausprägen - als auch als Parallelveranstaltung, denn ein KIS muss nicht alle ERP Funktionalitäten beinhalten und ein ERP-System muss nicht alle KIS Funktionalitäten im Bauch haben.

Bei SAP gibt's z.B. das "normale" ERP-System als branchenneutrale Lösung. Dann gibt es die Branchenlösung IS-H für Gesundheitsanrichtungen und dann daran kann man dann noch IS-H*med dranhängen, damit ein integiertes KIS daraus wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterklaus57
18.09.2016, 17:11

Eine bessere Antwort gibt es nicht und insbesondere auf SAP bezogen.

0

Ich habe es.
Kurz zusammengefasst.

a) Theoretisch:

Ein Krankenhausinformationssystem (KIS) beinhaltet alle Systeme im Krankenhaus. Also Dokumentation, Aufnahme, Röntgensystem,.... UND die kaufmännsichen Systeme, die im Unternehmen als ERP System bezeichnet werden.

KIS ist als Überschrift zu verstehen. Es beinhaltet viele  einzelne Systeme, die zum einen miteinander vernetzt sind, aber auch nicht miteinander vernetzte Systeme beinhaltet.

b) Praxis:

Wenn im Krankenhaus  vom KIS gesprochen wird, meinen die Mitarbeiter (fälschlicherweise) oftmals nur die Systeme, die direkt mit der Patientenbehandlung in Kontakt stehen also ohne ERP.

Vielleicht hilft diese kurze Zusammenfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?