ist die Einführungsphase in der Oberstufe auf dem Gymnasium notwendig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey :) Also ich hab die Einführungsphase jetzt so gut wie hinter mir. Ich würde dir auf jedenfall empfehlen sie NICHT zu überspringen. Ich hab keine Erfahrungen mit Realschule da ich schon seit der 5. Klasse auf dem Gymnasium bin, aber viele meiner Freunde, die letztes Jahr ihren Realschulabschluss bekommen haben und jetzt dieses Jahr mit mir zusammen die 10. Klasse besucht haben, meinten, dass der Unterrichtstil, die Lehrer und es allgemein bisschen anspruchsvoller wäre. Ich an deiner Stelle würde nicht direkt in die Q1 (also die 11. Klasse) gehen. Ich meine die Einführungsphase heißt nicht um sonst "Einführungsphase". Man wird dort auf das Abi vorbereitet, man kann sich an das neue Kurssystem gewöhnen und halt ausprobieren welche Fächer man gut oder schlecht findet. Die Q1 zählt ja schon für das Abi und wenn man da dann nicht direkt klar kommt und z.b. was falsches wählt, dann hat man ja eigentlich ziemlich verkackt. Man lernt natürlich auf mehrere Sachen in der Einführungsphase, die für später wichtig sind und ich weiß nicht ob du wirklich so spaß daran hättest es nach zu lernen... Es ist ja nur ein Jahr länger Schule, das ist ja nicht dramatisch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das niemals tun, denn dadurch könnte der abischnitt erheblich schlechter ausfallen. Zum Beispiel in Mathe bist du doch kaum vorbereitet- Realschulmathe ist eine ganz andere welt als das Oberstufenmathe. Ich war/bin dieses Jahr in der Ephase und ich war auch mit Realschülern zusammen und keiner von denen hätte es gepackt die auszulassen. Ich übrigens auch nicht (hatte aber g8) man macht aber in dem einen jahr mehr Realschule keinesfalls mehr als im Gymnasium. Die Ephase ist auch so echt wichtig um sich an das Kurssystem zu gewöhnen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kannst du das machen.. empfehlenswert ist es vllt nicht gerade, wenn du nicht der mega überflieger bist.. aber dann wäre die frage was du auf ner realschule machst^^ :)

es ist gut wenn es eine zeit zum eingewöhnen gibt.. du kannst bestimmte fächer anwählen.. und wenn sie dir nicht gefallen auch wieder abwählen :D

zudem kennst du auch nach einem jahr einführungsphase auch schon ein paar lehrer mehr, was wiederum ein vorteil für die Q1 und Q2 sein könnte^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?