Islam Schwur brechen?

Hast du bei Allah geschworen?

Ja hab Vallah gesagt

3 Antworten

Du kannst deine Meinung zu jeder Zeit ändern. Mit Schwüren hat das nichts zu tun.

Wenn du bewusst bei Allah geschworen hast und es gebrochen hast, musst du Sühne leisten, indem du Kaffara bezahlst, und wenn du dazu finanziell nicht in der Lage bist, musst du drei Tage lang fasten.

Die Entscheidung, drei Tage zu fasten, weil du deinen Eid (Schwur) gebrochen hast, ist nicht zulässig, es sei denn, du bist nicht in der Lage, zehn Armeen zu ernähren oder zu bekleiden, denn die Sühne (kaffara) für den Eidbruch besteht darin, zehn Arme zu ernähren, sie zu bekleiden oder einen Sklaven zu befreien. Und wer dazu nicht in der Lage ist, der fastet drei Tage lang. 

Was ist Kaffara?

Kaffara (Kaffarah) ist eine Leistung, die als Sühne für einen Fehler oder eine Sünde getätigt wird. Mit der Tauba gleicht sie die Sünde entsprechend der vorgegebenen Kaffara aus. Die Tauba ist die Reue beziehungsweise Umkehr von dieser Sünde. Dies kann je nach Sachverhalt auf verschiedene Arten und Weisen verfolgen. Es gibt viele Situationen, in denen die Kaffara für Muslime vorgeschrieben ist.

Die Kaffara kann beispielweise durch Fasten oder die Speisung und Bekleidung von Menschen in Not erfolgen. Für unsere Spenderinnen und Spender sind insbesondere das absichtliche Nichtfasten/das absichtliche Fastenbrechen sowie ein nicht eingehaltener Schwur relevant.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Wahrheitsgemäße Informationen über den Islam

Danke dir aber darf ich bei so einem Thema den Schwur brechen weil hab mal gelesen man darf es brechen wenn du dich entscheidest das was anderes besser für dich wäre aber bei so etwas darf ich es auch ? Und ich hab schon mal bei so was geschworen und Reue gezeigt weil nicht eingehalten habe darf ich es ein zweites mal klingt echt dumm aber ja

0
@Hellofresh574

Ja, du wirst es brechen und trotzdem Sühne leisten müssen.

1. Der Muslim achtet grundsätzlich auf seine Eide (Schwüre) und wirft nicht damit um sich, und er schwört nicht auf Dinge, die es nicht verdienen, dass man ihrer bezüglich auf Allah -erhaben ist Er- schwört. Allah -erhaben ist er- sagte: „Und erfüllt eure Eide.“ [Al-Maˈida 5:89]

Schaikh Muhammad Ibn Salih Al-ˈUthaimin -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte:

„Die Grundlage ist, dass Eide nicht vermehrt geleistet werden sollten. Dies aufgrund der Aussage Allahs -erhaben ist Er-: „Und erfüllt eure Eide.“ [Al-Maˈida 5:89]

Einige Gelehrten interpretierten diesen Vers als: „Leistet nicht vermehrt Eide.“ (Schwört nicht viel.) Zweifelsohne hat dies Priorität, ist sicherer für die Person und besser für seinen Schutz.“ [Asch-Scharh Al-Muntiˈ“ (15/117)]

2. Wenn der Ort, zu dem du geschworen hast nicht hinzugehen, ein verbotener Ort ist, an welchen es entsprechend der Gesetzgebung Allahs nicht erlaubt ist hinzugehen, so bist du verpflichtet deinen Eid (Schwur) zu erfüllen und nicht hinzugehen.

Und falls es verpflichtend ist dort hinzugehen, wie aufgrund der Aufrechterhaltung der Verwandschaftsbande, oder zum Besuch von Angehörigen, so bist du dazu verpflichtet deinen Eid zu brechen, wenn eben der Gang dorthin verpflichtend ist.

 

Es ist erwünscht (Mustahab), dass du deinen Eid brichst, wenn der Gang dorthin (ebenfalls) erwünscht ist.

Ist der Gang dorthin erlaubt, so musst du schauen, was besser für deine Religion und dein Diesseits ist, und gottesfürchtiger bei deinem Herrn. Dieses machst du dann auch.

Wenn der Gang dorthin besser ist und dich der Gottesfurcht näher bringt, so sollst du dahin gehen und eine Sühne für deinen Eid(bruch) leisten. Andernfalls bleib dabei, nicht dort hinzugehen. 

Von ˈAbdurrahman Ibn Samura -möge Allah mit ihm zufrieden sein- wurde überliefert, dass er sagte: „Der Gesandte Allahs -Allahs Segen und Frieden auf ihm- sagte: „Wenn du einen Eid geschworen hast und dann der Meinung bist, dass etwas anderes besser ist, so mache das, was besser ist, und leiste Sühne (Kaffara) für deinen Eid(bruch).“

 

[Überliefert von Al-Bukhary (6343) und Muslim (1652)]

Von Abu Huraira -möge Allah mit ihm zufrieden sein- wurde überliefert, dass der Gesandte Allahs -Allahs Segen und Frieden auf ihm- sagte: „Wer einen Eid schwört und daraufhin sieht, dass etwas anderes besser ist, so soll er eine Sühne (Kaffara) für seinen Eid leisten und das tun, was besser ist.“

 

[Überliefert von Muslim (1650)]

In „Mawsuˈa Al-Fiqhiya“ (8/63) wurde gesagt:

„Die Einhaltung des Eides bedeutet, dass man ehrlich seinen Eid leistet und das erfüllt, worauf man geschworen hat. Allah -erhaben ist Er- sagte: „und brecht nicht die Eide nach ihrer Bekräftigung, wo ihr doch Allah zum Bürgen über euch gemacht habt. Gewiss, Allah weiß, was ihr tut.“

2
@psithurism1

Es tut mir leid hab es nicht komplett verstanden ich weiß halt auch nicht ob es besser für mich wäre oder nicht ich denke es wär besser vielleicht den Schwur einzuhalten jedoch möchte ich zu dem Menschen Kontakt einhalten und reden ist jetzt kein Ort kann man auch den Schwur also brechen auch wenn man nicht weiß ob es besser für dich oder nicht wäre oder wenn man weiß okay dieser Mensch ist nicht gut zu dir ist sogar besser den Schwur einzuhalten aber man trotzdem reden möchte

0

& ich habe ja gesagt ich werde nie wieder mit dir reden und es ist dann Schluss daraufhin geschworen sind das jetzt zwei verschiedene schwure oder ist es eins

0

Für einen gebrochenen Schwur muss man eine Sühneleistung erbringen.

Die Sühne sieht so aus, dass er 10 arme Menschen speisen oder kleiden oder einen Sklaven befreien muss. Er muss einen halben Sa‘ des Grundnahrungsmittels seines Landes, wie Datteln, Reis o.ä. leisten. Ein halber Sa‘ ist etwa so viel wie 1 ½ Kg.

Was das Einkleiden einer armen Person betrifft, so bezieht sich dies auf ein Gebetsgewand wie ein Hemd, Izar oder Übergewand, wie man es für das Gebet gebraucht. Wer nicht in der Lage ist, eine der oben genannten drei Arten der Sühne zu leisten, der muss drei Tage hinter einander fasten. Dies basiert auf die folgende Ayah 89 der Sura al-Ma’ida. (Quelle: islamfatwa.de)

-----

Und dann solltest du das mit der Erpressung in Ordnung bringen. Sowas ist Egoismus, keine Freundschaft. Entschuldige dich. Und dann mache Taubah und bitte auch Allah um Vergebung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Ich danke dir

0

Was möchtest Du wissen?