Introvertiert sein und trotzdem das Rampenlicht suchen?

2 Antworten

Introvertiert zu sein heißt nicht, dass man sich nicht vor Menschen stellen kann, um die eigene Sache engagiert zu vertreten. Im Gegenteil - wenn wir Intros für etwas brennen, dann ist es nicht ungewöhnlich, dass wir damit "öffentlich werden".

Der Unterschied zum Extravertierten ist, dass es viel Energie kostet, als Introvertierter vor Publikum zu stehen und zu performen. Extravertierte Rampensäue holen sich die Energie aus dem Publikum - Intros hingegen geben viel von sich und brauchen danach Ruhe, um wieder zu sich und ihrer Kraft zu kommen.

Sorge einfach dafür, dass du nach einem Auftritt genügend Zeit für dich hast, um dich zu erholen. Das kann durchaus ein ganzer Tag sein, in dem du dich zurückziehst und für dich tust, was du gerne tust. Und wenn du wieder voller Energie bist, dann kommt auch das Bedürfnis wieder, auf die Bühne zu gehen.

Introvertierte Künstler geben sehr viel von sich. Und sie schöpfen das, was sie geben, aus sich heraus. Das macht sie oft sehr faszinierend, egal ob Schauspieler, Musiker, Tänzer, whatever. 

Zeig dich - und zwar als Stiller Mensch, der etwas Besonderes zu geben hat.

Und nimm dir den Raum, den du brauchst, um dich wohlzufühlen. Wenn man eine Botschaft rüberbringen will, ist es wichtig, gut für sich zu sorgen.

CloudyFantasys Antwort kann ich darüber hinaus nur bestätigen.

Hab Spaß als introvertierte Rampensau. :-)

Wow. Danke. :o Das baut mich irgendwie voll auf. Für Schauspiel interessiere ich mich eben auch. :) Einfach weil ich davon fasziniert bin, solche emotionen zu zeigen usw.

Und wie gesagt, es ist die Botschaft, die ich rüberbringen will...

Ich habe nur Angst, dass ich wegen dem ganzen vor dem Publikum stehen irgendwie zerbrechen könnte, oder dass es mich psychisch fertig machen könnte. 

0

Hallo du  , mach dir nicht so viele Gedanken.Ist doch wurscht , ob manche eigenarten von dir zusammenpassen .Du bist du . Es ist menschlich Widersprüche in sich zu haben und ich auch gelegentlich Dinge zu wünschen, die eigentlich entgegengesetzt des Temperamentes sind . Alles gut , keine Aufregung . Wenn du dich dabei gut fühlst und niemanden einschränkst .Alles schick.Ein Mensch ist selten nur so oder so. Schubladendenken erleichtert einem selbst zwar die Einschätzung von Menschen, wird ihnen aber selten tatsächlich gerecht .Wen du demnächst die Gelegenheit hast , es auszuprobieren  auf einer Bühne etwas zu machen, bist du hinterher auf jeden Fall klüger , ob Dir das liegt . Es gibt viele Möglichkeiten , mit Musik Menschen zu helfen. zb  als Musikgruppe/Band/Chor  in  Wohneinrichtungen  und auf Festen auftreten . Workshops mit den Betroffenen zu veranstalten, karikative Konzerte geben , auf denen für eine bestimmte Gruppe oder Zweck Geld eingenommen wird. Es gibt auch Berufe , die mit Musik zu tun haben und dabei anderen Menschen helfen, besser leben zu können. ( zb Musiktherapeut/Musikpädagoge ... )  Es ist , wenn du ein ruhiger Zeitgenosse bist kein Ausschlussgrund , nicht auf die Bühne zu gehen. (Steht ja kein Schild dran : Nur für Rampensäue,- Intros müssen drussen bleiben) . Es gibt einige Künstler und Künstlerinnen, die eher ruhig und in sich gekehrt sind  , und trotzdem gute Shows und Musik abliefern . (zb Hartmut Engler von Pur,- muss man nicht mögen,ist nur ein Beispiel , u.v.m.) Also kein Stress. Das passt schon. Und wenn doch nicht so,- auch nicht schlimm. Menchmal möchte man neue Dinge ausprobieren. Wenn sie passen fügt man sie  seinen Vorlieben zu ,- wenn nicht , dann nicht  ;)Alles Gute

Krankhafter Wunsch nach Anerkennung bei "höher gestellten Personen"?

Ich bin 19 und wünsche mir schon seit meiner Kindheit von höher gestellten Anerkennung und Aufmerksamkeit. Früher waren das vor allem Lehrer, ich habe zum Beispiel nach der Stunde extra langsam meine Sachen zusammengepackt um noch zu reden oder ich war auf Klassenfahrten und Ausflügen mehr bei ihnen als bei meinen Mitschülern. Mehrere Lehrer haben auch gesagt, dass ich das nicht mehr machen soll und das hat mich teilweise fertig gemacht.

Auch in meinem Hobby suche ich immer wieder nach Anerkennung bei Höherqualifizierten und Erfahreneren bzw. nicht nur Anerkennung, sondern auch Aufmerksamkeit oder vielleicht sogar eine Art Freundschaft. Einem habe ich eine Freundschaftsanfrage in Facebook gemacht, aber ich traue mich nicht ihm zu schreiben, da wir uns eigentlich kaum kennen, auch wenn ich ihn gerne besser kennenlernen und auch mal schreiben würde.

Ich leide auch immer wieder an Schwindel (bin auch schon umgekippt) aber die Ärzte im Krankenhaus meinten das ist psychisch. Ich habe Angst, dass das auch an diesem Wunsch nach Aufmerksamkeit liegt, denn ich liebe es wenn sich dann alle um mich kümmern und ich habe mich auch schon erwischt wie ich durch nichts Trinken oder Luft Anhalten selbst versucht habe die Symptome herbeizuführen.

Ich bin allerdings niemand der sich in den Mittelpunkt drängt, da ich Angst habe andere zu nerven, aber der Wunsch oder eher das krankhafte Verlangen nach Aufmerksamkeit besonders von Personen, die "über mir stehen", ist allgewärtig.

Ich habe mir auch immer ein besonderes Talent gewünscht, für das mich andere beneiden und zu mir aufschauen.

Es ist allerdings nicht so, dass ich keine Freunde habe, ich hatte zwar nie viele, aber immer zumindest ein paar, allerdings niemanden mit dem ich über alles reden kann. Ich habe seit einem Jahr auch einen Freund und verstehe mich auch gut mit meiner Familie.

Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben, was ich dagegen machen kann, ich freue mich über jede ernsthafte Antwort.

...zur Frage

Aufmerksamkeit von sich weglenken!

Heute mal eine etwas seltsame Frage:

Wie lenkt man die Aufmerksamkeit anderer Leute von sich weg, bzw. wie kann man unauffälliger werden?

Ich habe im Internet ausschließlich Hinweise gefunden, wie man die Aufmerksamkeit auf sich lenken kann, weil irgendwie viele Leute im Mittelpunkt stehen wollen. Ich würde mich aber mal dafür interessieren, wie man das Gegenteil erzielt.

...zur Frage

Können Menschen durch wenig Liebe in ihrer Kindheit an Depressionen leiden?

Das die Eltern den Kindern nicht ausreichend liebe gegeben haben und deshalb solche Kinder an Depressionen leiden, ist sowas möglich ?

Wenn jemand andauernd Aufmerksamkeit süchtig ist, ist doch derjenigen ein Paradebeispiel dafür, dass er oder sie krank ist ?

...zur Frage

Wie merke ich, ob ich mir glauben kann oder nicht?

Es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl mir selbst nicht zu glauben. Vor allem meine Gefühle und Gedanken. Ich spiele ständig sämtliche Gefühle von mir runter und denke, dass ich mir alles nur einbilde und fange an mich darauf hin zu beleidigen. Ich denke dann oft “ ich hasse mich“ obwohl ich der Meinung bin mich nicht zu hassen. Ich hasse lediglich mein Verhalten mir gegenüber. Aber kann ich überhaupt “nur“ mein Verhalten gassen ohne mich selber zu hassen? Manchmal habe ich auch krasse aggressive Gedanken gegen mich und teilweise den Drang mich zu schlagen. Die aggressiven Gedanken würde ich niemals nie in die Tat umzusetzen, sie verunsichern mich. Und das schlagen mache ich ganz selten. Meistens schaffe ich es auch das zu unterdrücken aber teilweise bin ich so geladen, dass ich das dann sozusagen als Notbremse mache und dannach bin ich immer super sauer auf mich, dass ich mich geschlagen habe. Wie schon gesagt, es kommt nicht häufig vor. Aber es verunsichert mich und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ob das alles echt ist, oder ob ich das nur mache um Aufmerksamkeit zu bekommen, was echt dämlich ist weil ich mit meinen Freunden nicht darüber rede und sie das nicht mitbekommen und denken mir geht es gut. Vielleicht geht es mir ja auch gut, ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Was meint ihr, kann ich mir selber glauben, und wenn ja wie lernt man es? Kann man es überhaupt lernen? Will ich nur Aufmerksamkeit? Ich weiß nicht was im Moment los ist.

...zur Frage

Ist der Schritt Richtung Schauspielkarriere so riskant?

Eine große Schauspielkarriere ist aufjedenfall mein Traum. Ich bin mir auch völlig sicher talentiert zu sein. Vielmehr verunsichert mich mein Umfeld mit Aussagen wie "alle Schauspieler hungern die letzten 3 wochen im Monat". Ich bin mir völlig bewusst das dass durchaus die (vielleicht nicht so übertrieben) Realität widerspiegelt. Man muss aber auch sagen das wir keinen Mangel an untalentierten Schauspielern haben. Aber kann man auch als talentierter Schauspieler mit viel Fleiß was in der Branche erreichen? Oder ist das Selbstmord?

...zur Frage

Ich finde Es toll wenn ich Mitleid von anderem Menschen bekomme? Wie kann das weg gehen?

Ich tue mir oft weh (aber durch Unfälle) es tut meistens nicht doll weh aber ich versuche immer eine Große Sache draus zu machen um Mitleid zu bekommen. Ich Fang jetzt nicht an zu Weinen oder so sondern setze mich irgendwo alleine hin oder mache auf andere Art und weise darauf aufmerksam das es mir "schlecht" geht und finde es dann sehr toll wenn mich jemand drauf anspricht,egal wer am besten finde ich es aber bei Lehren nur bei meinen Eltern ist es mir unangenehm

Ist das eine Krankheit oder so,und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?