Initiativbewerbung MFA

2 Antworten

Hi Worschd:-)

bevor ich gleich einschlafe geb ich noch das gewünschte feedback zu deiner Bewerbung. Wenn meine "Anregungen" unklar sind kannst mich gerne nochmal kontaktieren.

  • vielleicht findest du für den ersten Absatz noch ein deutlicheres Argument warum du dich dort bewerben willst. Weiterbildungsmöglichkeiten und modernes Unternehmen ist gut, aber so richtig umhauen tuts mich nicht. :-) "wegen dem ausgezeichneten behandlungskonzept / ihrem hervorragenden ruf auf dem Gebiet der XY.../" Oder kennst du vielleicht jmd der dort arbeitet? Das ist auch immer klasse wenn man sowas erwähnt. Das bedeutet, dass du schon viele einblicke in den Betrieb hast und somit ist die gefahr dass du dich dort komplett fehl am platz fühlst für die Personlaabteilung schon kleiner. :-)

  • zweiter Absatz Top! Dein aktuelles Aufgabengebiet beschrieben und gleich noch Beispiel gebracht warum du ruhig und gelassen bleibst wenns stressig wird. Nur das Patienten, Laborarbeiten sieht komisch aus. Vorschlag: Zu meinen....neben der Annahme der Patienten und vielfältigen/diversen/alltäglichen/routinemäßigen Laborarbeiten auch das Assistieren bei kleinen...alternativ wenn die Patientenannahme und die Laborarbeiten zum absoluten Standartrepertoir gehören lass es einfach weg. Dann wird der Satz geschmeidiger. :-)

-dritter Absatz: meinst du mit "vielfältige" dass es viele verschiedene Positionen gibt die dich interessieren und auf die du dich alle bewerben willst, oder dass die Postionen sehr abwechslungsreich sind? Allgemein finde ich dass es hier bessere Begründungen gibt warum du dort einsteigen möchtest. Überlege doch nochmal was genau diese Firma ausmacht, was ist das besondere. Wenn du dazu eine Verbindung herstellst zeigst du A) dass du davon weißt und dir das bewusst ist, und B) schaffst du eine Übereinstimmung mit dir und dem Unternehmen = WIN! :-) ..Absolute Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit,....wenn ein gutes Beispiel hast wie/wo du diese Stärken schon bewiesen hast dann bitte unbedingt nennen. Sonst eventuell besser weglassen weil es einfach leere Worte sind wenn sie nicht belegt werden.

  • letzter Abschnitt: Mach dem Leser jetzt nicht nochmal bewusst, dass er eigentlich keine Position für dich hat. Er soll doch jetzt schon überzeugt sein, dass er dich unbedingt einstellen muss! :-) Für gute Kandidaten gibt es IMMER eine Position. Zur Not muss man Sie schaffen. Also den Absatz weglassen/ersetzen. Besser nochmal schön abrunden. Bzw. wie war das doch gleich? Bist du aktuell in einer festen Anstellung? Dann ist natürlich SUPERwichtig zu erwähnen warum du wechseln/kündigen willst und ab wann du verfügbar bist.

So, mir fallen die Augen zu. :-) Ich hoffe meine Ideen helfen dir weiter. Viele Grüße und ganz viel Erfolg! Ich drücke dir die Daumen!!! Erich

Wowwww super kommentiert ;) vieeeeelen Dank...habe noch en paar Sachen zu klären schreib mir grad ne Naricht wenn du magst ;)))

0

Das ist eine super Bewerbung. Hast du das Original in Absätze eingeteilt? Eine Leerzeile wirkt manchmal Wunder. :) Also ich finde deine Bewerbung Klasse und wünsche dir viel Glück.

Danke...ja kla werde sie noch genauer bearbeiten ;)

0

viel zu viel Redundanz, zu viele überflüssige Informationen, ich denke nicht das es in dieser Form viel Erfolg haben wird....

Zumal eine Bewerbung auf eine Stelle, die so nicht existiert fragwürdig ist....

ich denke, du erreichst damit eher das Gegenteil

aber er verfügt über ein notarztfahrzeug.....

dazu fällt mir nicht mehr ein....

0

Was möchtest Du wissen?