Indirekte und direkte objektpronomen- wann benutzt man welche?

Hör ist eine Aufgabe dazu die ich nicht checke - (Deutsch, Grammatik, Spanisch)

2 Antworten

Das Complemento indirecto (Dativobjekt) hast du im Spanischen, wenn es 2 Objekte gibt. Eines, welches das die vom Subjekt in der per Prädikat beschriebenen Aktion erleidet bzw. dadurch begünstigt wird (indirecto), ein anderes, welches den Passiven Part übernimmt (directo).

Le (= Dativpronomen für Vega = pronombre indirecto = Begünstigte) quieres [tú] (= Subjekt = Ausführender der Aktion) dejar (= Prädikat = Aktion) un recado (= Akkusativpronomen = complemento directo = passiver Part).

Du hast hier also Subjekt (was im Spanischen aus der Verbform schon hervorgeht: quieres = tú quieres) und 2 Objekte. Das ist sehr wichtig. Denn bei einem Objekt gäbe es nur ein complemento directo, also Akkusativobjekt und man nimmt lo oder la, nicht le.

Lo veo [mañana en el instituto = Adverbial = Zusatzinfo, kein Objekt an sich].

Du kannst le dann nur in der Höflichkeitsform (Sie) verwenden.

Lo quiero = ich liebe/mag ihn = 3. Person.

Le quiero = ich liebe/mag Sie = Höflichkeitsform.

Le quiero dar un recago = ich möchte ihm/Ihnen eine Nachricht übergeben (= 2 Objekte).

Du kannst das spanische Dativ nicht mit dem deutschen Dativ 1:1 übersetzen.


allie54321 
Fragesteller
 22.04.2015, 20:56

Danke, aber sind nicht eigentlich lo und la und los die indirekten Objekte und le und les die direkten?

0
allie54321 
Fragesteller
 22.04.2015, 20:58

Ach nee tut mir leid ich habe mich Vertan:/

0