In welcher Form die Durchführung im Protokoll schreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Titel
  2. Aufgabenstellung
  3. Materiallien auflisten
  4. Aufbau/ Vorbereitung (normal 3. Pers. Sg. "man" oder wenn ihr etwas auf eine ganz bestimmte Art gemacht habt und hervorheben wollt dass es eure Idee war auch 1. Pers. Pl. "wir"
  5. Durchführung auch wieder "man" und im Sonderfall "wir"
  6. Ergebnisse (nur was zu beobachten ist)
  7. Auswertung der Ergebnisse ( interpretieren, was die Beobachtungen zu sagen haben) Es gibt Fälle in denen es sinnvoller ist 6. und7. al einen Schritt zu nehmen.

ok daaaanke :)

0

Es kann wie ein Kochrezept klingen, aber es sollte nicht z.B. Man nehme da man hat... sondern z.B. Als nächstes füllt man 100ml Wasser in einen Messbecher...

0

Naturwissenschaftliche Publikationen sind meist unterteilt in Einleitung, Material/Methoden, Ergebnisse, Diskussion.

"Durchführung" entspricht also dem Material/Methoden-Teil. Um dir eine Vorstellung davon zu verschaffen, wie der Stil dieses Abschnittes gewöhnlich aussieht, hier ein Ausschnitt aus dem Materials/Methods-Teil einer exzellenten Publikation aus dem Journal PNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences):

Ijdo et al.. Origin of human chromosome 2: an ancestral telomere–telomere fusion. Proc. Natl Acad. Sci. USA 88, 9051–9055 (1991)

(siehe http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC52649/pdf/pnas01070-0197.pdf)

Fluorescence In Situ Hybridization. Standard metaphase spreads were prepared from cultured phytohemagglutinin stimulated peripheral blood lymphocytes. Six unrelated individuals were studied. Chromosome preparations were hybridized in situ with probes biotinylated by nick translation, under suppression conditions, essentially as described by Lichter et al. (18). The hybridization was done at 37°C in 2X standard saline citrate (SSC)/50% (vol/vol) formamide/10% (wt/vol) dextran sulfate/DNase I (1.5 mg/ml)-cut human genomic DNA (average size, 300-600 bp)/biotinylated probe at 3 µg/ml/sonicated salmon sperm DNA at 1 mg/ml. The probe was denatured in the hybridization mixture at 75°C for 10 min and annealed at 37°C for 20 min. Posthybridization washing was at 42°C in 2x SSC/50% formamide followed by three washes in 0.5x SSC at 60°C. Chromosome identification was based on in situ hybridization banding produced by adding heat-denatured digoxigenin-11-dUTP (Boehringer Mannheim)-labeled Alu-PCR products in the hybridization mixture (=2 µg/ml after the reannealing step).

"Kuchenrezept" trifft es also ganz gut ;-) Wichtig ist eigentlich nur, dass alle Schritte nachvollziehbar sind, in der Vergangenheit geschrieben, und unpersönlich ("blablabla wurde soundso gemacht").

O.o ok danke... :)

0

Was möchtest Du wissen?