"in graustufen drucken", wieso dann trotzdem mit farbe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, Graustufen bedeutet nicht automatisch, daß nur mit schwarzer Farbe gedruckt wird. Kommt auf die Philosophie des jeweiligen Herstellers an. Grund: wenn "grau" aus den 3 Farben zusammengerastert wird, stehen deutlich mehr Grauabstufungen zur Verfügung. Wird ausschließlich mit schwarzen Punkten gerastert, wirkt sich das negativ auf die Bildqualität aus. Zumindest bei komplexen Fotos.

Warum die Farben nicht mehr richtig kommen, ist weil eine Farbe leer oder eingetrocknet ist. Wenn statt grün orange kommt.? Grün wird aus blau und gelb gemischt, mit irgend etwas dazu. Jetzt ist aber blau verstopf und es kommt gelb plus ein klein wenig rot wahrscheinlich.

Würde es mal mit einer Reinigung versuchen. Jeder Drucker hat sowas im Programm. Wahrscheinlich druckst du selten, und da ist die Gefahr immer gross, dass die farbige Tinte in den Druckköpfen eintrocknet. Darum stelle ich nie mehr auf schwarz-weiss. So braucht es immer ein ganz wenig von den Farben. Dadurch werden diese Düsen auch aktiviert. Ausser du musst eine grosse Serie schwarz-weiss Blätter drucken. Dann würde ich ausnahmsweise auf schwarz-weiss stellen.

Vermutlich ist das Schwarz auch leer und er versucht jetzt, grau/schwarz durch eine Mischung der Farben zu erzeugen - was aber nicht funktioniert, weil manche davon nicht mehr ausreichend zur Verfügung stehen.

issijavea123 20.08.2012, 19:59

nee, eigentlich ist schwarz noch zu 3/4 da.... trotzdem danke!

0

Druck die Dokumente in Farbe und kopiere sie dann schwarz-weiß.

Was möchtest Du wissen?