Ich werde als "schwul" bezeichnet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, als erstes, wie schon gesagt wurde, schwul als Bezeichnung von Homosexualität ist keine Beleidigung.

Also müsstest du erst mal unterscheiden, ob man dich als schwul bezeichnet, weil man denkt, dass du Homosexuell bist, oder ob es als herabwertendes Schimpfwort gemeint ist.

Ist letzteres der Fall, dann wird es schwer herauszufinden, worum es eigentlich geht, dass kann etwas sein, dass du an hast, oder mal an hattest, es kann an einer Frisur liegen, die irgendjemandem nicht gefallen hat, oder eine andere Eigenart von dir, die als nicht normal angesehen wird und über die sich irgendjemand lustig machen will.

Wenn du das nicht ausmachen kannst, dann wird es schwer dagegen vorzugehen. Denn es ist egal, ob du reagierst oder es ignorierst, es wird erst dann aufhören, wenn du nicht mehr Mittelpunkt des Interesses stehst, weil du weg bist oder sie was anderes gefunden haben.

Du könntest natürlich direkt fragen, wie sie darauf kommen. Vielleicht erhälst du dann eine Antwort, aber da so etwas oft unmotiviert ist und einfach nur so dahingeredetes dummes Zeug, wissen das viele wahrscheinlich nicht mal selbst. Vor allem wenn sie nur auf das Gerücht aufgesprungen sind, das irgendjemand verbreitet hat.

Wenn du weißt wer das ist, dann kannst du natürlich auch zum Geganangriff übergehen. Zum Beispiel in dem du behauptest, der jenige würde das Gerücht nur verbreiten, weil du ihn hast abblitzen lassen.

Ansonsten, mobbing ist verboten, du kannst dich auch einfach an höherer Stelle beschweren, Lehrer, Rektor, Eltern, ect.
Nur kann da meist nicht viel gemacht werden, weil es schlecht nachvollziehbar ist und als "dummer Jungenstreich" (ohne Mädchen hier ausgrenzen zu wollen) abgetan wird. Man kann halt auch nicht so viel mehr tun, als die Leute zu maßregeln. Oft führt das aber nur zu einer Verschlimmerung des Mobbings, weil die Betroffenen dann der Meinung sind, derjenige der sie verpetzt hat ist schuld.

Du solltest vielleicht mal mit einem Vertrauenslehrer unter vier Augen reden, vielleicht hat er noch eine Idee, wie man damit umgehen kann.

Hi erstmal,
Das beste was du machen kannst ist es zu ignorieren. Wenn es aber nicht aufhört würde gucken wer es in die Welt gesetzt hat. Und schauen wer es zu mir regelmäßig sagt. Dann würde ich es die Lehrer erzählen. Und wenn das auch nicht klappt meiner Mutter/ Vater sagen. 😊

Die Antwort von Garlond ist perfekt. Ich hätte es nicht besser schreiben können. DANKE DAS ES WIRKLICH TOLLE USER MIT AUSGEZEICHNETEN ANTWORTEN GIBT

Lieber ZLegende1332,

das Mobbing solltest du auch keinen Fall ignorieren. Je weniger du dich wehrst, desto schlimmer wird es werden.

Mein Tipp für dich ist daher: ,,Wehr dich!''

Mobbing hat immer einen lächerlichen Kern.

Du könntest zum Beispiel erwidern: ,,Wow! Ich hätte nie gedacht, dass du einmal solche Angst vor mir haben würdest?'' oder ,,Schwule müssen ja echt heidengefährlich sein, wenn du solche Angst vor ihnen hast.''

Liebe Grüße 

Amica92

Dagegen kannst du nichts machen! Höchstens dir eine Freundin suchen.

Nebenbei: Schwul ist keine Beleidigung.

Was möchtest Du wissen?