Ich war noch nie in Berlin. Ist Berlin gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nö, ist es nicht.

Gibt natürlich Ecken, die man alleine in der Nacht meiden sollte, aber solche Ecken gibts in jeder Großstadt.

Ich laufe praktisch täglich als Frau allein durch Neukölln und bin sogar so unfassbar leichtsinnig, allein Ubahn zu fahren, und das auch oft mal nachts... Und Du wirst es kaum glauben: mir ist noch nie was passiert, nicht mal ansatzweise. Im Gegenteil: man trifft sehr oft auf große Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit von Leuten, die gar nicht danach aussehen. Irre, was? :-)

Ja, Berlin ist eine Großstadt und deswegen recht gefährlich im vergleich zu kleinen Städten oder Dörfern(Taschendiebstähle, etc.), aber wenn Du achtsam bist, sollte das (v.a. tagsüber) kein Problem sein!

Wenn du es so willst, kann dir in jeder Stadt, in jedem Dorf, in jedem Land etc. was passieren & du dürftest gar nicht mehr raus gehen. 

Vorsicht ist gut, aber man muss sich auch nicht verrückt machen. 

Mir ist noch nichts in Berlin passiert, ich will es aber auch nicht beschreien. 

Pass einfach Abends/Nachts auf, wo du dich aufhälst & in der U-Bahn auch & dann passt das schon. 

Irgendwie klingt mein Beitrag negativ, soll er aber eigentlich gar nicht. 😊 

habe gearbeitet und nichts von den 68 ern mitbekommen.

det verlooft sik allet .

Ja, saugefährlich, weil, es könnte Dir gefallen und dann bist Du weg .... und zuhause weinen sie :-(

Ich hab in Berlin ne Woche Urlaub gemacht und mir ist nix schlimmes passiert ^^

Aber einmal habe ich in der U-Bahn einen Assi getroffen, der überall dagegen getreten hat und wohl etwas verwirrt war...

DiamantAnwalt 20.03.2016, 20:06

Das ist typisch für Berlin. Allein in Berlin freiwillig in eine U-Bahn zu steigen, ist schon grenzwertig.

1

Ja beachte die 1 arm Abstand Regel

Ich wohne in Berlin! Warum sollte Berlin gefährlicher als Hamburg, NRW oder sonst was sein?!

Silmoo 20.03.2016, 20:21

Dann wohnst sicherlich in einen Außenbezirk oder benutzt selten lange Strecken mit Umsteige in den Innenbezirken mit öffentliche Verkehrsmittel.

0

Was möchtest Du wissen?